Direkt zum Inhalt

Neues Auto-Abo-Modell

26.05.2021

Das internationale Startup "swapp" möchte in Wien einen neuen Mobility-Trend begründet. Das steckt dahinter.

Christoph Wossala und Hanna Herresthal von Swapp - einem neuen Autoabo-Anbieter.

„Besonders im urbanen Raum spielt der Besitz eines eigenen Autos in Zukunft keine Rolle mehr. Denn ein Kauf oder Leasing sind alte Konzepte, die nun von neuen Ideen überrollt werden“, wissen die swapp Gründer Zoltán Fekete, Zsolt Poprocsi und Christoph Wossala. Kurz vor der Pandemie gründeten sie 2020 ihr flexibles Auto-Abo-Startup. Und starten es mitten in der Corona-Krise 2020/2021, weil auch derzeit noch viele lieber Auto als U-Bahn fahren. Auch das persönliche Bedürfnis spielte eine Rolle. Christoph Wossala: „Heute ist man vielleicht noch Single, aber wenige Jahre später hat man eine Familie und einen Hund. Welches Auto soll man also kaufen oder leasen? Unser Leben verändert sich ständig, ist unvorhersehbar. Die meisten Menschen wählen daher nicht jenes Auto, das sie wirklich lieben, sondern einen Kompromiss."

Mieten oder swappen?

Bei swapp sind keine Start- bzw. Registrierungsgebühren notwendig, die mit Leasingverträgen verbunden sind. Die monatliche Abo-Gebühr ist all-inclusive, soll transparent sein und alle Kosten rund um das Auto abdecken – man muss nur tanken und losfahren. Der Fokus liegt auf Langzeit-Vermietung mittels Open-End-Booking und kann nach den ersten 30 Tagen kann mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen jederzeit gekündigt werden. Christoph Wossala: „Die Nutzung eines Autos ist damit nicht mehr an eine große Investition oder den Privatbesitz gebunden. Wir haben einen inklusiven und kompromisslosen Service entwickelt, der günstiger ist als die meisten Leasing- , Kauf- oder Mietalternativen.“ Wartungs-, Reparatur- oder Versicherungskosten für die Autos fallen für die Nutzer weg. Außerdem ist swapp der erste Auto-Abo-Anbieter auf ‚pay as you go‘ Basis: Nutzer zahlen also nur so viele Kilometer, wie sie auch wirklich fahren. Das soll eine faire Abrechnung, eine bessere Kosten-Planung und mehr Transparenz im gesamten Prozess sichern.

Alle Wiener zwischen 21 und 75 mit mindestens drei Jahren Führerscheinbesitz können swapp ab sofort nutzen: https://joinswapp.com – Privatpersonen wie Businesskunden. Derzeit gibt es 15 Prozent Rabatt auf das monatliches Miet-Abo. Die Zahlung erfolgt via Kreditkarte. 

„Unser Service ist nachhaltig im Sinne der Circular Economy. Denn es verlängert den Lebenskreislauf von Autos, die nicht mehr ganz neu, aber noch vollkommen intakt sind. Wenn diese Autos mehr genutzt werden, müssen auf der anderen Seite weniger neu produziert bzw. verschrottet werden“, so Hanna Herresthal.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
28.10.2020

Die Porsche Bank startet diese Woche mit dem "autoabo" - einem flexiblen All-Inclusive-Modell in vier Fahrzeugklassen.

Aktuelles
22.10.2020

Toyota Austria stellt sich in Wien und sündlich davon mit vier Händlerstandorten neu auf.

Aktuelles
08.10.2020

Größte Einzelhandelsinvestition der PHS wird mit Jahresende 2020 abgeschlossen

Anja Frey-Winkelbauer, GF Frey Automobile
Aktuelles
02.10.2020

Wir haben Frey Automobile-Geschäftsführerin Anja Frey-Winkelbauer zum Kurzinterview betreffend der Filialschließungen gebeten. 

Werbung