Direkt zum Inhalt

Nissan führt den Tiida in Europa ein

27.03.2007

Der Tiida ist das neueste Modell im aktuellen Fahrzeugangebot von Nissan, das vor kurzem bereits durch die Einführung des neuesten Crossover-Fahrzeugmodells im C-Segment, dem QASHQAI, erweitert wurde.

Im Vorfeld der Markteinführung des Tiida schloss Nissan eine sorgfältige Untersuchung der einzelnen europäischen Märkte ab, um die Länder mit einem hohen Anteil von treuen Almera- und Primera-Kunden zu ermitteln, für die in nächster Zukunft unter Umständen der Kauf eines ähnlichen Modells infrage kommen könnte.
Der Tiida wird gezielt in den Märkten eingeführt, in denen die Nachfrage nach solchen Modellen besonders gross ist. Dazu zählen die folgenden Märkte: Baltikum, Bulgarien, Kroatien, Zypern, Tschechische Republik, Finnland, Griechenland, Ungarn, Irland, Malta, Polen, Rumänien, Russland, Slowakei, Slowenien und die Ukraine. Die von Nissan bei der Markteinführung verfolgte Strategie lässt die Möglichkeit offen, zu einem späteren Zeitpunkt die Voraussetzungen für eine Ausweitung auf andere Märkte in Europa zu untersuchen.

Der Name Tiida leitet sich von einem Wort in einem japanischen Dialekt ab, das so viel bedeutet wie "ständig wechselnde Gezeiten". Der Preis für den Tiida liegt zwischen den Preisen für die Modelle NOTE und QASHQAI. Er spricht vor allem Kunden an, die an einem eher konventionellen Fahrzeugtyp interessiert sind und auf solche traditionellen Qualitäten wie Bequemlichkeit, Grösse des Innenraums und einfache Handhabung Wert legen.

Das Kraftfahrzeug wird in einer viertürigen und fünftürigen Variante angeboten. Dabei stehen drei Motorversionen zur Auswahl: ein 1,6-Liter Benzinmotor mit 110 PS, ein 1,8-Liter Benzinmotor mit 126 PS und ein 1,5 dCI Dieselmotor mit 105 PS.
Dieses Modell wird bereits in Japan und in den USA mit grossem Verkaufserfolg unter dem Namen Versa angeboten. Für Europa wird davon ausgegangen, dass pro Jahr durchschnittlich 30.000 Neufahrzeuge verkauft werden können, solange das Fahrzeug gefertigt wird. Die Fertigung des Tiida erfolgt im Nissan-Werk Civac in Mexiko.

"Bei der auf höhere Gewinne abzielenden Wachstumsstrategie stehen vor allem Neukunden im Mittelpunkt, die mit neuen, vom Gewohnten abweichenden Modellen überzeugt werden können. Darüber hinaus ist es jedoch auch wichtig, dass wir unseren eher traditionellen Kundenkreis in bestimmten Ländern zufriedenstellen", sagte Brian Carolin, Senior Vice-President für Vertrieb und Marketing bei Nissan Europe. "Bei unserem Geschäftskonzept lassen wir uns von den Bedürfnissen unserer Kunden und gesundem Menschenverstand leiten. Wir haben darum beschlossen, den Tiida dort einzuführen, wo der Markt ein deutliches Bedürfnis erkennen lässt, das vom Note oder QASHQAI nicht erfüllt wird, und wo mit einer anhaltenden Nachfrage nach dieser Art von Produkt zu rechnen ist", fügte Carolin hinzu.

(Quelle: APA)

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

VW Golf beim Green NCAP Test am Rollenprüfstand
Aktuelles
23.11.2021

Beim aktuellen Green NCAP Test zeigte sich, mit welcher Motorisierung ein Fahrzeug am umweltfreundlichsten unterwegs ist.

Aktuelles
23.11.2021

Eine aus 24 europäischen Fachjournalisten bestehende Jury verlieh soeben die begehrteste Auszeichnung für leichte Nutzfahrzeuge in Europa.

Aktuelles
23.11.2021

Ab sofort stellt AVL Ditest ein neues Update für das Mehrmarken-Diagnosesystem XDS 1000 zur Verfügung. Ein Schwerpunkt des Herbst-Updates betrifft Fahrzeuge des Volkswagen-Konzerns.

Aktuelles
19.11.2021

Unter den 10 wertvollsten Autokonzernen der Welt befinden sich drei Unternehmen, die manch einer vielleicht noch gar nicht kennt. Zwei davon haben gemeinsam noch keine 1.000 Autos verkauft, sind ...

Tino Enzi, Arbeitsrechtsanwalt bei HSP Rechtsanwälte.
Aktuelles
19.11.2021

Im stressigen Arbeitsalltag vergisst man schnell einmal auf einen korrekten Arbeitnehmerschutz. Die Folgen können jedoch bitterböse sein – und richtig teuer. Darauf sollten Sie als Arbeitgeber ...

Werbung