Direkt zum Inhalt

Nissan testet autonome Autos in London

10.03.2017

Nissan testet in London die nächste Generation von autonom fahrenden Prototypen unter realen Bedingungen.

Es ist das erste Mal, dass Nissan seine autonome Fahrtechnologie auf öffentlichen Autobahnen und im Stadtverkehr in Europa erprobt. Sowohl in Japan als auch in den USA hat Nissan bereits entsprechende Tests durchgeführt, um die autonome Fahrtechnologie unter realen Bedingungen weiterzuentwickeln. Die Technik an Bord des Prototyps arbeitet unter anderem mit Millimeterwellenradar, Laserscannern, Kameras, High-Speed Computerchips und einer speziellen Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI). Dadurch ist das Fahrzeug in der Lage, sowohl auf Autobahnen als auch in der Stadt, inklusive Kreisverkehr, autonom zu fahren, sobald der Zielort im Navigationssystem eingegeben ist. Bereits vor den Londoner Testfahrten hat Nissan bekannt gegeben, dass der neue Nissan Qashqai und der neue Nissan Leaf mit der autonomen Fahrtechnologie ProPILOT ausgestattet werden, um das autonome Fahren im einspurigen Autobahn- und Pendelverkehr zu ermöglichen.

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Tests
22.09.2017

Nissan Micra

Aktuelles
07.09.2017

Mit Spannung erwartet, Anfang September in Japan enthüllt: Der neue Nissan Leaf. Sein Vorgänger war mit über 238.000 verkauften Einheiten das bisher erfolgreichste Elektroauto weltweit.

Tests
15.02.2016

Nissan Juke Nismo RS
Von der hohen Kanzel des Mini SUV aus gesehen wird die Straße gleichsam eingesogen, wenn 218 Pferde los galoppieren und die Fuhre in nur sieben Sekunden ...

Aktuelles
10.12.2015

Nissan gab im Rahmen der Weltklimakonferenz seine Partnerschaft mit dem Anbieter von Energiemanagement-Lösungen Eaton Power bekannt. 

Werbung