Direkt zum Inhalt

Notbremssysteme setzen sich durch

20.04.2017

Nach einer Bosch-Auswertung der Zulassungsstatistik 2015 hat bereits jeder vierte neu zugelassene Pkw ein automatisches Notbremssystem an Bord.

Auch in anderen Ländern Europas sind automatische Notbremssysteme auf dem Vormarsch. 2015 sind in den Niederlanden 32 Prozent, in Belgien 30 Prozent und in Spanien 16 Prozent der neu zugelassenen Pkw mit einem solchen Bremsassistenzsystem ausgerüstet. In Großbritannien unterstützen 21 Prozent aller verkauften Neu-Pkw bei Notbremsungen. Ein Grund für die große Verbreitung von automatischen Notbremssystemen ist das Bewertungsschema von EuroNCAP. Um in Fahrzeugtests der Verbraucherschutzorganisation die Bestnote von fünf Sternen zu erreichen, ist ein solcher Assistent Voraussetzung. Hätten alle Fahrzeuge ein automatisches Notbremssystem an Bord, könnten laut Bosch-Unfallforschung allein in Deutschland bis zu 72 Prozent aller Auffahrunfälle mit Personenschaden vermieden werden.

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Markus Palir (Lehrer HTBLuVA Salzburg), Wolfgang Ortler, Florian Meister und Felix Niederreiter (Sieger Kategorie Mobilitätstechnik), Maria Brandl (Kurier), Klaus Peter Fouquet (Bosch) (v.l.).
Aktuelles
16.06.2016

Die Jury des Technik fürs Leben-Preises wählte dieses Jahr aus insgesamt 54 eingereichten HTL-Projektarbeiten drei Gewinner aus. Das Stockerl erreichten Projektteams der HTBLuVA Salzburg, der HTL ...

Klaus Peter Fouquet, Alleinvorstand der Robert Bosch
Aktuelles
25.05.2016

Im Geschäftsjahr 2015 stieg der Umsatz der Bosch-Gruppe in Österreich um 277 Millionen Euro oder 32 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Alberto Bombassei (l.), Brembo Chairman, mit zwei Mitarbeitern im polnischen Werk von Dabrowa zur Jubiläumsfertigung der Hundertmillionsten Bremsscheibe.
Aktuelles
12.05.2016
Aktuelles
28.04.2016

14.000 neue Jobs und ein Umsatzplus von drei bis fünf Prozent sind geplant.

Andreas Bauer (Bosch Projektmanager), Helmut Stuphann (Verkaufsleiter Bosch Automotive Aftermarket) (v.l.).
Aktuelles
16.06.2015

Bosch eröffnete kürzlich in Wien Erdberg sein neues Service Training Center. Die Palette der Schulungsthemen wurde deutlich erweitert.

Werbung