Direkt zum Inhalt

„Öko-Prämie statt Citymaut“

07.06.2018

„Die Idee der City-Maut ist populistisch, absurd und völlig ungeeignet als Umweltschutzmaßnahme. Ich halte davon rein gar nichts“, sagt Prof. Burkhard Ernst, Gremialobmann Fahrzeughandel Wien und Gründer des Vereins „Mein Auto“. „Wenn die Wiener Stadtregierung sich tatsächlich und ernsthaft für eine Reduktion der CO2 Belastung interessiert, dann soll sie sich für die Ökoprämie stark machen.“

Hintergrund: Die Wiener Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou will mit der Einführung der City-Maut Pendler aus NÖ und Burgenland zur Kasse bitten. Dies soll eine Verbesserung der C02- und Lärmbelastung bringen. Rund 200.000 Autos würden derzeit jeden Tag nach Wien und am Abend wieder zurück fahren. Burkhard Ernst: „Wenn wir die Ökoprämie, die bereits im Jahr 2009 überaus erfolgreich zum Einsatz kam, auf 60.000 Fahrzeuge pro Jahr anwenden, dann entsprechen diese 60.000 Autos einem Schadstoffausstoß von rund 2,2 Millionen Neuwagen. So funktioniert Umweltschutz im Verkehrsbereich.“

Werbung

Weiterführende Themen

Herbert Schindlauer (Techniker im Garanta Leistungs-Center), Franz Mayer (Geschäftsführer Mazda Mayer, Sankt Pölten), Hubert Steinberger (gerichtlich zertifizierter Sachverständiger), Gerald Tremmel (Projektleiter Videogutachten im Sachverständigen-Büro Steinberger) (v. l.)
Lack Special
21.05.2019

Das Ziel, Schadenbegutachtungen künftig noch schneller und effizienter durchzuführen, hat die GARANTA mit der neuen Videobegutachtung konsequent umgesetzt.

Sata bietet mit der trueSun eine Tageslichtlampe, die Lackierern dank modernster Technik bei der Farbtonfindung helfen kann.
Lack Special
21.05.2019

Die richtige FARBTONFINDUNG ist essenziell, um bei einer Reparaturlackierung einen zufrieden Kunden zu gewinnen. Dabei machen die korrekten Arbeitsabläufe und das passende Werkzeug einen großen ...

Lack Special
21.05.2019

DELLENTEAM-Gründer Arthur Clark und Dominik Denk, GF von CarRep, hielten einen Vortrag beim Weiterbildungsseminar der KFZ-SV-Union Österreich. Über 100 Teilnehmer informierten sich.

Aktuelles
21.05.2019

Nach der Übernahme sämtlicher Anteile an Behr Hella Service (BHS) durch Mahle Aftermarket werden zum 1. Januar 2020 alle bisherigen Aktivitäten von BHS auf Mahle übergehen.

Bernhard Geringer, Leiter des Motorensymposiums
Aktuelles
21.05.2019

Das 40. Internationale Wiener Motorensymposium stand ganz im Zeichen des Umbruchs in der Automobilindustrie.

Werbung