Direkt zum Inhalt

„Öko-Prämie statt Citymaut“

07.06.2018

„Die Idee der City-Maut ist populistisch, absurd und völlig ungeeignet als Umweltschutzmaßnahme. Ich halte davon rein gar nichts“, sagt Prof. Burkhard Ernst, Gremialobmann Fahrzeughandel Wien und Gründer des Vereins „Mein Auto“. „Wenn die Wiener Stadtregierung sich tatsächlich und ernsthaft für eine Reduktion der CO2 Belastung interessiert, dann soll sie sich für die Ökoprämie stark machen.“

Hintergrund: Die Wiener Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou will mit der Einführung der City-Maut Pendler aus NÖ und Burgenland zur Kasse bitten. Dies soll eine Verbesserung der C02- und Lärmbelastung bringen. Rund 200.000 Autos würden derzeit jeden Tag nach Wien und am Abend wieder zurück fahren. Burkhard Ernst: „Wenn wir die Ökoprämie, die bereits im Jahr 2009 überaus erfolgreich zum Einsatz kam, auf 60.000 Fahrzeuge pro Jahr anwenden, dann entsprechen diese 60.000 Autos einem Schadstoffausstoß von rund 2,2 Millionen Neuwagen. So funktioniert Umweltschutz im Verkehrsbereich.“

Werbung

Weiterführende Themen

ÖFB-Präsident Leo Windtner, Porsche Austria-GF Wilfried Weitgasser, Teamchef Franco Foda (v.l.)
Aktuelles
10.01.2019

Volkswagen ist neuer Fahrzeugpartner des Österreichischen Fußball-Bundes (ÖFB). Der Vertrag, der am 1. Jänner 2019 begann, hat eine Laufzeit von zwei Jahren, endet am 31. Dezember 2020, kann aber ...

Aktuelles
10.01.2019

„Wir freuen uns, dass der E-Mobilitätsbonus, der gemeinsam von Bund (BMVIT, BMNT) und den Automobilimporteuren getragen wird, über 2018 hinaus fortgeführt wird. Denn jede Maßnahme, die dazu dient ...

Die LiveWire ist das erste E-Motorrad von Harley-Davidson.
Aktuelles
10.01.2019

Harley-Davidson gibt weitere Informationen zur LiveWire - dem ersten E-Motorrad der US-Kultmarke - bekannt.

Der neue Porsche Cayenne rollt mit Bridgestone-Reifen vom Produktionsband.
Aktuelles
10.01.2019

Bridgestone - nach eigenen Angaben der Weltmarktführer der Reifen- und Gummibranche - blickt 2018 auf über 120 neue Erstaurüstungen in Europa, Nahost und Afrika zurück. 

Werbung