Direkt zum Inhalt

Österreicher stellen Weltrekord im Reifenwechseln auf

17.10.2021

Ein Lehrlingsteam von Lucky Car knackte den bisher von deutschen Mechanikern gehaltenen Weltrekord im Reifenwechseln: Es blieb beim Austausch von vier Reifen unter 50 Sekunden! 

49:03 Sekunden. So kurz brauchte eine Lehrlingsmannschaft von Lucky Car, Österreichs größter vertragsfreier KFZ-Werkstätte, für den Wechsel aller vier Reifen an einem Pkw. Eine Zeit, die einen neuen Weltrekord darstellt. 

Damit wandert der Rekord für die "schnellste Zeit vier Reifen an einem Auto zu wechseln", der von den gestrengen Augen eines Offiziellen von "Guinness World Records" überwacht wurde, von Deutschland nach Österreich. Bislang beanspruchte das Team von Umert mit einer Zeit von 58,43 Sekunden diese Leistung für sich. Das Lucky Car-Team konnte die Zeit damit um knapp 10 Sekunden unterbieten.

Lehrlinge vor den Vorhang

Dass dieser Erfolg von Lehrlingen geschafft wurde, freut Lucky Car-Gründer Ostoja "Ossi" Matic, ganz besonders: "Hinter unseren Youngsters liegt monatelanges, hartes Training, um diesen Rekord nach Österreich zu holen. Ihnen gebührt dieser Erfolg, der zeigt, dass wir mit unserer Lehrlingsoffensive auf dem richtigen Weg sind." Die besondere Wertschätzung für junge Menschen kommt bei Matic nicht von ungefähr, hat er es selbst doch vom Lehrling bis zum Unternehmensgründer geschafft: "Genau diese Vision haben wir für unsere Mitarbeiter. Als Lehrling fängt man an, wird Betriebsleiter und schließlich Franchisepartner einer eigenen Lucky Car-Filiale", so Matic. 

Offensive gegen Fachkräftemangel

So wird Lucky Car auch in den nächsten Jahren die hierzulande bereits erfolgreich laufende Lehrlingsoffensive fortsetzen. "Unser Rezept gegen den Fachkräftemangel lautet: Wir bilden unseren eigenen Nachwuchs aus und ermöglichen ihm ständige Aus-, Fort- und Weiterbildung", sagt Matic. 

Warum man sich auf das Experiment Weltrekord eingelassen hat, ist für Matic leicht erklärt: "Wir machen viele Dinge anders als die Konkurrenz und scheuen uns nicht vor Herausforderungen. Der Versuch schien uns ein guter Weg, auf unsere Expertise bei Reifen und Reifenwechsel aufmerksam zu machen." Tatsächlich bietet Lucky Car an 12 von insgesamt 40 Standorten in Österreich zusätzlich zu den Bereichen Lack & Karosserie und Autoglas auch KFZ-Mechanik und Reifenservice für alle Automarken an. 

Der Rekord, der am Lucky Car-Standort Percostraße 3 in Wien 22 stattfand, musste natürlich mit einem Rahmenprogramm entsprechend gefeiert werden: ORF-Moderatoren-Legende Adi Niederkorn kommentierte den Rekordversuch, die Comedy Hirten sorgten für Unterhaltung. Ein Foodtruck lieferte der Gästeschar, die neben Interessierten und Kunden auch aus dem Who is Who der österreichischen KFZ-Branche bestand, heimische Schmankerl und Cocktails - selbstverständlich unter Einhaltung sämtlicher Corona-Regeln. 

Werbung

Weiterführende Themen

Die Reparatur eines Reifen kann sich für Fachbetriebe durchaus auszahlen.
Aktuelles
19.10.2021

„Reifenpapst“ Michael Immler erklärt, wieso die Reifenreparatur unterschätzt wird, wie man damit Geld verdient und was es für Werkstätten zu beachten gilt. 

Jennifer Wachter absolvierte bei Reifen Göggel bereits ihre Ausbildung zur Bürokauffrau mit einer Bestnote.
Aktuelles
05.10.2021

Schöner Erfolg für Reifen Göggel: Eine junge Mitarbeiterin wurde beim diesjährigen Ausbildungs-Award ausgezeichnet. Unterdessen starten bereits sechs neue Nachwuchskräfte in ihre Berufsausbildung ...

Bruno Göggel, Geschäftsführer Reifen Göggel
Aktuelles
29.09.2021

Der deutsche Reifengroßhändler Reifen Göggel gibt im Interview Einblicke, welche Vor- und Nachteile die Pandemie derzeit für das Reifenbusiness bringt. 

Aktuelles
29.09.2021

Ab Jänner 2022 werden alle Falken- und Sumitomo-Reifen europaweit empfindlich teurer. 

Wer die Reifenreparatur beherrscht, kann damit viel Geld verdienen.
Aktuelles
03.09.2021

Reifensachverständiger Michael Immler erklärt in einem Online-Vortrag wieso  die Reifenreparatur ein zu Unrecht unterschätztes Thema ist. 

Werbung