Direkt zum Inhalt
Am Standort Linz entsteht ein modernes Reifendepot, das bis zu 10.000 Kompletträdern Platz bietet und im Herbst dieses Jahres eröffnet wird.

Pappas Reifenhotel mit Platz für 10.000 Kompletträder in Linz

03.06.2020

Mit dem Bau des Pappas Reifenhotels am Standort Linz will die Pappas Automobilvertriebs GmbH einen weiteren Meilenstein in Sachen Kundenservice setzen..

Das Familienunternehmen Pappas investiert damit nachhaltig und zukunftsorientiert auch in schwierigen Zeiten. Das Investitionsvolumen in Linz beträgt rund 1,8 Mio. Euro inkl. technischer Ausstattung. Das neue Pappas Reifenhotel in der Mayrhoferstraße bietet Platz für 10.000
Kompletträder, vier modernste Umsteckplätze werden im Neubau integriert. Dynamische Prozesse in Verbindung mit dem größtmöglichen Kundenutzen sind die Prämissen des neuen Pappas Reifenhotels. Die Serviceleistungen werden in einem eigenen „Rundum-Wohlfühlpaket“ verpackt: „Die Reifen werden nicht nur bei einer konstanten Temperatur gelagert, sondern fachmännisch geprüft, gereinigt und auf Profiltiefe sowie eventuelle Beschädigungen untersucht. Durch die professionelle Einlagerung werden die Qualitätseigenschaften der Reifen deutlich besser erhalten, was in einer kalten Garage oder im Keller oft nicht der Fall ist“, so der Geschäftsführer von Pappas Linz, Reinhard Leutgeb. Die Fertigstellung des neuen Reifendepots auf dem fünf Hektar großen Betriebsgelände in Linz ist für Herbst 2020 geplant. „Mit dieser Investition kommen wir der stetig steigenden Nachfrage unserer Kunden nach und schaffen weitere Kapazitäten um einer professionellen Reifeneinlagerung gerecht zu werden“ freut sich Leutgeb.

Werbung

Weiterführende Themen

VRÖ-Obmann James Tennant
Aktuelles
04.05.2020

Der VRÖ (Verband der Reifenspezialisten Österreichs) versorgt seine Mitglieder nicht nur mit Informationen und Werbemittel, sondern unterstützt die Mitglieder auch in der Organisation von ...

Aktuelles
04.05.2020

Bridgestone gibt die Übernahme der süddeutschen REIFF Reifen und Autotechnik bekannt. Die Transaktion umfasst 42 Niederlassungen und ein Runderneuerungswerk. 

James Tennant, VRÖ-Obmann und GF des Reifenzentrum Süd in Klagenfurt
Aktuelles
30.03.2020

James Tennant ist Geschäftsführer des Reifenzentrum Süd in Klagenfurt und Obmann des VRÖ. Der KFZ Wirtschaft verrät der Reifenexperte, wie die Branche mit der aktuellen Krise umgeht.

Cyrille Roget (l.), Scientific and Innovation Communication Director, und Pierre Robert, Director of Research Development, nahmen die Auszeichnungen entgegen.
Aktuelles
27.02.2020

Doppel-Auszeichnung für Michelin: „Reifenhersteller des Jahres“ plus luftloser Konzeptreifen Uptis ist Sieger in der Kategorie „Reifentechnologie des Jahres“.

Aktuelles
27.02.2020

Der heurige Sommerreifentest vom ÖAMTC zeigt den erfreulichen Trend zu vielen guten Reifen in verschiedenen Preissegmenten.

Werbung