Direkt zum Inhalt

Park Now wird bei Easypark geparkt

10.03.2021

Park Now, die gemeisname Parking-App von BMW und Daimler, wechselt den Besitzer: Den Zuschlag erhält der schwedische Konkurrent Easypark - sofern die Kartellwächter dem Deal zustimmen. 

Die rosa-lila Parkapp von Easypark kommt laut Unternehmensangaben bereits in 2200 Städten in 20 Ländern zum Einsatz.

Die Idee ist simpel, die Anwendung sinnvoll: Parkplätze reservieren und per Smartphone bezahlen - das sollte Park Now leisten. Die App ist eines der fünf Standbeine des gemeinsamen Mobilitätsdienstleisters Your Now der Autobauer BMW und Daimler. Dazu gehören auch Carsharing und Taxidienste. Um die Park-App raken sich schon lange Gerüchte über einen möglichen Verkauf, jetzt wurde Vollzug gemeldet. 

Das Unternehmen wird an den schwedischen Konkurrenten Easypark verkauft, wir die beiden Autobauer und der neue Eigentümer jetzt mitteilten. Zum Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Die Kartellbehörden müssen die Übernahme noch genehmigen. Park Now Group firmiert in 11 Ländern unter den Marken RingGo, Park Now, Park-line und Parkmobile. Die Park Now  Group bietet in über 1.100 Städten ein breites Portfolio digitaler Dienstleistungen rund ums Parken an – sowohl in Parkhäusern als auch am Straßenrand. Kunden können Parkplätze online via App reservieren, buchen und bezahlen. Die Park Now Group ist seit 2016 am Markt tätig, in Österreich und Deutschland kommt die Park Now App in über 280 Städten zum Einsatz. 

Globaler Vorreiter in Sachen Handy-Parken

EasyPark ist ein schnell wachsender, europäischer Mobilitätsdienstleister, der für Fahrer sowohl das Parken als auch das Aufladen von Elektrofahrzeugen erleichtert. Via App können Nutzer nicht nur Parkplätze, sondern auch Ladesäulen finden, verwalten und bezahlen. Präsent ist man in über 2.200 Städten in 20 Ländern in Europa und Australien. Durch die geplante Übernahme der Park Now Group kann EasyPark weiterwachsen und seine Position als globaler Vorreiter bei digitalen Diensten rund ums Parken ausbauen. Hinter dem vor 20 Jahren gegründeten Unternehmen aus Stockholm stehen die Technologieinvestoren Vitruvian Partners und Verdane. 

Markus Heingärtner, Country Director in Österreich bei der EasyPark Group, meint: "Es ist großartig, dass EasyPark durch die geplante Übernahme jetzt den nächsten Schritt unternimmt. Das bedeutet, dass wir unser Service-Portfolio in Österreich weiter erneuern und entwickeln können und unser Geschäft durch die Ansprache von noch mehr Kunden und Anwendern unserer Dienste wächst. Ich freue mich sehr darauf, jetzt diese Reise zu beginnen.” 

Park Now ist nicht das erste Gemeinschaftsunternehmen von BMW und Daimler, das mit großen Hoffnungen gestartet wurde und nun ausgelagert wird. 2019 hatten beide Konzerne beschlossen, den gemeinsamen Carsharing-Dienst Share Now in Nordamerika und einigen europäischen Städten aufzugeben. 

Autor/in:
Hans-Jörg Bruckberger
Werbung
Werbung