Direkt zum Inhalt

Porsche Bank startet "autoabo"

28.10.2020

Die Porsche Bank startet diese Woche mit dem "autoabo" - einem flexiblen All-Inclusive-Modell in vier Fahrzeugklassen.

Die Porsche Bank AG startet in Österreich mit den "autoabo". Je nach gewünschter Abo-Laufzeit von drei, sechs oder 12 Monaten können Kunden nach ihrem aktuellen Mobilitätsbedarf aus den vier Fahrzeugkategorien Urban, Compact, Family oder E-Car ein Fahrzeug wählen und dieses auch monatlich wechseln.

Online wirds gemacht

Unter www.porschebank.at/autoabo wählen Interessierte ab sofort ein gewünschtes Abo-Paket und somit das Wunschfahrzeug aus. Anschließend wird die Reservierungsanfrage online abgeschickt und mit der Wahl zur Kreditkartenzahlung oder Sepa-Lastschriftverfahren fortgeführt. Das Autoabo-Team setzt sich mit den Kunden in Verbindung und fixiert den Termin zur Fahrzeugübergabe. Auf Wunsch wird das Fahrzeug zum Kundenstandort zugestellt bzw. kann das Fahrzeug in einer Autoabo-Station persönlich abgeholt werden. Innerhalb des Abos kann das Fahrzeug je nach Bedarf monatlich in eine andere Autoabo-Fahrzeugkategorie gewechselt werden, also z.B. vom vollelektrischen ID.3 als E-Car zu einem geräumigen Škoda Octavia aus der Kategorie Family.

Autoabo im Überblick

  • VW-Konzernprodukte: Große Auswahl der beliebtesten Fahrzeuge in Österreich
  • Komplettpaket: Alle Leistungen zu einer fixen, monatlichen Rate mit klarer Kostenübersicht
  • Keine Startgebühr: Autoabo abschließen und losfahren
  • Zusatzfahrer inklusive: Kostenlose Angabe von Zweitfahrer in jedem Paket
  • Flexible Abo-Laufzeiten: 3, 6 und 12 Monate. Unabhängig vom Abo-Tarif jeweils nach einem Monat kostenfrei stornierbar
  • Fahrzeugwechsel: Monatlicher Tausch einfach und ohne Zusatzkosten mit der Wahl zwischen den verschiedenen Autoabo-Kategorien
  • Basis-Schutzpaket: Sicher unterwegs mit Selbstbehalt im Schadensfall oder bei Diebstahl
  • 4.000 Freikilometer pro Monat inklusive

Modellübersicht

  • Urban ab 584 Euro/Monat: Seat Ibiza, Škoda Fabia Kombi
  • Compact ab 634 Euro/Monat: Seat Leon, VW Golf (Manuell / Automatik)
  • E-Car ab 799 Euro/Monat: VW eGolf. Bald verfügbar: VW ID.3, Audi e-Tron
  • Family ab 999 Euro/Monat: Škoda Octavia Kombi, VW Multivan

 

Auch Mobilitätsdienstleister Sixt bietet mittlerweile ein Autoabo an. Mehr dazu hier.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
28.01.2021

2020 registrierte Volkswagen in Deutschland um 176 % mehr Neuanmeldungen reiner Stromer als Tesla. Marktforscher sagen voraus, dass 2025 der Gleichstand beim Gesamtabsatz erreicht wird.

Thilo Schmidt, Country Operations Director Renault Österreich
Aktuelles
19.01.2021

Das Jahresergebnis von der Renault-Gruppe in Österreich zeigt, dass die Franzosen einen guten Riecher im Bereich der E-Mobilität hatten. 

Aktuelles
18.01.2021

Das Autojahr 2020 war düster. Die Corona-Pandemie, Steuererhöhungen und Lockdowns haben dem Handel geschadet und den Automobilimporteuren dramatisch zugesetzt. Eine Zahl zeigt eindeutig, wie tief ...

Felix Wannemacher, Managing Director Jaguar Land Rover Austria
Aktuelles
14.01.2021

Der Premiumhersteller konnte sich 2020 in Österreich wacker schlagen, global hat man aber fast ein Viertel weniger Autos als im Vorjahr verkauft. Freudige Nachrichten gibt es zum Jaguar I-Pace, ...

Hans Peter Schützinger, Sprecher der PHS-Geschäftsführung
Aktuelles
15.12.2020

Bei der Jahrespressekonferenz der Porsche Holding Salzburg (PHS) wird deutlich, wie schwer die Automobilwirtschaft von der Pandemie getroffen wurde.

Werbung