Direkt zum Inhalt

Preis für Kia Optima

06.10.2014

Der Kia Optima wurde mit dem renommierten Innovationspreis „Plus X Award“ gleich vierfach ausgezeichnet: in den Kategorien Qualität, Design, Bedienkomfort und Ökologie. Die 177 PS starke Mittelklasselimousine punktete unter anderem mit ihrem modernen Parallelhybrid-System (CO2-Emission: 119 g/km; Energieeffizienz-Klasse: A+), ihrem dynamischen Design, dem ergonomisch-komfortablen Cockpit und hoher Verarbeitungsqualität und Zuverlässigkeit. Der branchenübergreifende Wettbewerb, der in diesem Jahr zum elften Mal durchgeführt wurde, gilt als der weltgrößte Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle. Über die Vergabe entscheidet eine internationale Jury von unabhängigen Fachjournalisten und Persönlichkeiten aus 25 Branchen. Unterstützt werden die Experten in dem Bewertungsverfahren durch das deutsche Prüfinstitut TÜV SÜD Product Service. 

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Helmut Weinwurm, Alleinvorstand der Robert Bosch AG
Aktuelles
05.05.2021

2020 war Bosch von den Auswirkungen der Pandemie und dem weltweit rückläufigen Automobilmarkt stark betroffen, 2021 gibt es einen Aufschwung in allen Geschäftsbereichen.

Ein Exoskelett entlastet die Schultern bei Arbeiten über Kopf.
Aktuelles
03.05.2021

Exoskelette könnten bald ein alltägliches Werkzeug in heimischen Betrieben werden und finden gerade in der Autobranche häufig Anwendung. Doch sind sie wirklich die Lösung zum besseren Arbeitnehmer ...

ARI Motors, hier das Model 901, macht E-Autos aus China für den europäischen Markt fit.
Aktuelles
03.05.2021

Eine neue Nutzfahrzeug-Marke betritt den österreichischen Markt. Sie kommt aus Deutschland, hat aber chinesische Wurzeln und wird in Tschechien gefertigt.

Meinung
03.05.2021

Serie, Teil 5:  Experte Gergely Teglasy erklärt, wie die Algorithmen bestimmen, was wir auf den Social-Media-Kanälen sehen. 

Meinung
03.05.2021

Serie, Teil 4: Sollte ich Follower für meine Social-Media-Kanäle kaufen? Experte Gergely Teglasy erklärt, warum das keine so gute Idee ist.

Werbung