Direkt zum Inhalt

Premiere der ersten großen Staatsmeisterschaft um ein Jahr verschoben

07.04.2020

Der gemeinsame Auftritt der besten Kfz-Techniker und Karosseriebautechniker findet im Herbst 2021 statt.

LIM Wien Georg Ringseis

Da die Vorausscheidungen nicht in allen Bundesländern stattfinden kann, hat die Bundesinnung der Fahrzeugtechnik über alle Gremien einstimmig beschlossen diese Premiere der ersten großen Staatsmeisterschaft der Fahrzeugtechnik von Herbst 2020 auf Herbst 2021 zu verschieben. Erstmals ist es geplant, die Bundeswettbewerbe beider Berufsgruppen der Bundesinnung Fahrzeugtechnik gleichzeitig an einem Ort stattfinden zu lassen. „Mit dieser Idee wollen wir die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit erhöhen“, sind sich die Bundesbildungsreferenten Erwin Aichberger (Karosserie) und Hubert Stoff (Kfz) einig. „Wenn alle Spezialisten rund um’s Fahrzeug – nämlich die Karosseriebautechniker und Kfz-Techniker - zusammentreffen, dann ist das ein ungeheuerlicher organisatorischer Aufwand.“, unterstreicht Josef Harb, Bundesinnungsmeister der Fahrzeugtechnik. Die Landesinnung Wien, die die Herausforderung für heuer angenommen hat über 250 Personen bestehend aus Teilnehmer, Juroren, Lehrbeauftragte und Berufsschullehrer zu koordinieren, stellt sich auch 2021 dieser Aufgabe. „Wir haben alles im Griff“, scherzt Georg Ringseis, Landesinnungsmeister der Fahrzeugtechnik Wien. „Was wir heuer geschafft hätten, schaffen wir nächstes Jahr erst recht. Wir freuen uns schon auf diese Premiere 2021.“

Werbung

Weiterführende Themen

Geschäftsführer Manfred Lindner, Jonas Sommerauer (Lehrling), Andreas Esterer (Ausbildungsleiter), Felix Poppetschnig (Lehrling), Sebastian Wittke (Kfz-Techniker), Marco Gander (Lehrling) und Stefan Nehring (Kfz-Spengler).
Aktuelles
27.09.2019

Das Salzburger Autohaus Lindner in Wals-Himmelreich setzt große Bemühungen in die Ausbildung seiner Mitarbeiter. Neu ist eine spezielle Ausbildungswerkstatt für Lehrlinge und Techniker.

Aktuelles
16.07.2019

Sollen Betriebe Ablösesummen zahlen, wenn sie Lehrlinge gleich nach der Lehrabschlussprüfung von der Konkurrenz abwerben? Diese Forderung kommt vom Zentralverband des deutschen Handwerks. Ein ...

Andreas Tostmann beim Business Evening der TU Wien
Aktuelles
21.06.2019

Mit dem "Professional MBA Automotive Industry" bieten die TU Wien und die STU Bratislava bereits seit zehn Jahren ein auf die Bedürfnisse der Automobil- und Zulieferindustrie zugeschnittenes MBA- ...

Meinung
17.06.2019

Sollen Betriebe Ablösesummen zahlen, wenn sie Lehrlinge gleich nach der Lehrabschlussprüfung von der Konkurrenz abwerben? Das jedenfalls fordert der Zentralverband des deutschen Handwerks.

Meinung
11.04.2019

Die jahrzehntelange Maxime, wonach es minderwertig sei, sich die Hände schmutzig zu machen, fordert ihren Tribut. Dringendes Plädoyer zur IMAGEVERBESSERUNG der Lehre.

Werbung