Direkt zum Inhalt
Scholz bietet alles aus einer Hand an: die komplette Reifenlagerhalle von der Bodenplatte bis zum Regalsystem.

Reifen einlagern wie die Profis

24.11.2019

SCHOLZ REGALSYSTEME sind die erste Wahl, wenn es darum geht, Reifengarnituren professionell, effizient und gesundheitsschonend einzulagern. Eine Leistungsübersicht.

Moritz Lahr, DACH-Vertriebsleiter, mit Geschäftsführer Gottfried Scholz
RICHTIG GERECHNET

Wenn man 500 Radsätze einlagert, kommt man im Jahr auf 8.000 Räder, die bewegt werden müssen. Denn 500 Garnituren entsprechen 2.000 Rädern, die zweimal im Jahr (4.000 Räder) ein- und wieder ausgelagert werden müssen. In Summe werden also 8.000 Räder bewegt pro Jahr.

Gesparte Zeit ist Geld“, sagt Gottfried Scholz, Geschäftsführer von Scholz Regalsysteme. Fakt ist: Das Reifengeschäft ist für viele Werkstätten und Autohäuser sowohl ein Kundenbindungsinstrument als auch ein Ertragsbringer. Selbst wenn man am Reifenkauf nicht viel verdient, erbringt die Serviceleistung (Montieren, Wuchten, Ein- und Auslagern) feine Erträge. Nicht umsonst setzen immer mehr Betriebe auf Reifenhotel oder größere Einlagerungsplätze. Der Clou: Mit dem richtigen System ist ein Radsatz binnen drei Minuten ein- oder ausgelagert. Bei Pauschaltarifen, wie es die meisten Betriebe verrechnen, ergibt sich daraus eine simple Rechnung: Je schneller das Reifenhandling ist, desto mehr Ertrag erwirtschafte ich.

KOSTENSICHERHEIT

Scholz Regalsysteme haben es sich zur Vorgabe gemacht, das Räderhandling effizient, preiswert und gesundheitsschonend zu machen. Mit 30-jähriger Erfahrung weiß das Unternehmen aus Hofheim am Taunus in Deutschland, worauf es ankommt: „Wir bieten unseren Kunden individuelle Komplettlösungen zum Paketpreis und alles aus einer Hand. Von der Bodenplatte über die Installation bis hin zum Gorilla für die Reifeneinlagerung. Dazu kommt, dass es bei uns höchste Kosten- und Zeittransparenz gibt“, sagt Gottfried Scholz. Der Kunde weiß vorher genau, was das Einlagerungssystem kostet. Ohne böse Überraschungen. Selbst um die Baugenehmigung kümmert sich das Unternehmen.

DURCHDACHTE TECHNIK

Die Scholz Regalsysteme zeichnen sich vor allem durch praxisorientierte und geprüfte Ergonomie und höchste Verarbeitungsqualität aus: „Mit unserem ergonomischen Räder-Roll-System im Magazin- Regal lässt sich ein Rad binnen 16 Sekunden einlagern. Komplett ohne Anstrengung“, sagt Scholz. Durch das Vier-Farben-System YeSiReB ist die Zuordnung rasch und sicher. „Man darf nicht vergessen, ein modernes Rad wiegt so viel wie ein Zementsack. Jeder Handgriff soll sitzen, sonst riskiert man die Gesundheit seiner Mitarbeiter“, ergänz Scholz. Die Regalsysteme gibt es selbst für große Räder; sie sind ganz individuell auf die Gegebenheit des Kunden anpassbar, für eine optimale, zuverlässige Ordnung bei der Reifeneinlagerung. Das Standard-Paket umfasst ein System für 500 Radsätze, andere Volumina sind aber kein Problem. Für noch höhere Flexibilität bei der Planung stehen professionelle Finanzierungspartner zur Auswahl, um zu festen Konditionen auf zehn Jahre zu unterstützen. „Wir bieten moderne, hochwertige und durchdachte Einlagerungssysteme nach Maß. Wer einmal mit unserem System gearbeitet hat, wird die Vorzüge in der Umsetzung und natürlich nachher im Alltag nicht mehr missen wollen. Durch die effiziente und ordentliche Einlagerung können unsere Kunden durch gesparte Zeit ihre Erträge erhöhen und ihren Endkunden mehr Service bieten“, sagt Gottfried Scholz abschließend.

Werbung
Werbung