Direkt zum Inhalt
Revolutionäres Schaeffler Nadellager

Schaeffler feiert den 75er

30.11.2021

Der global tätige Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler feiert das 75-jährige Bestehen mit einem digitalen Festakt.

Den Grundstein für den Konzern legten 1946 die Brüder Wilhelm Schaeffler und Georg Schaeffler mit der Gründung der Industrie GmbH im deutschen Herzogenaurach. Es ist der Startschuss für ein Unternehmen mit heute mehr als 83.900 Beschäftigten an rund 200 Standorten in über 50 Ländern. Unter anderem aus den drei zunächst eigenständigen Firmen INA, LuK und FAG wuchs ein globaler Technologiekonzern mit der DNA eines Familienunternehmens. Den rasanten Aufstieg ermöglichte ab 1950 das käfiggeführte Nadellager, eine geniale Erfindung von Georg Schaeffler, die im Automobilbau und in der Industrie breite Anwendung fand. 1965 engagierten sich die Brüder in der LuK Lamellen und Kupplungsbau GmbH im badischen Bühl, heute Sitz der Sparte Automotive Technologies. Tellerfederkupplung, Zweimassenschwungrad und Motorenelemente sind Beispiele innovativer Produkte, mit denen sich das Unternehmen an die technologische Spitze setzte. Seit 1999 gehört LuK vollständig zu Schaeffler.

Wachstum mit Wälzlagern

Im Jahr 2001 übernahm Schaeffler die FAG Kugelfischer Georg Schäfer AG in Schweinfurt. Dadurch wurde Schaeffler zum zweitgrößten Wälzlagerhersteller weltweit. 2015 folgte der erfolgreiche Börsengang der Schaeffler AG. Heute sind die drei Produktmarken INA, LuK und FAG unter der starken Unternehmensmarke Schaeffler vereint. Aus Anlass des 75-jährigen Jubiläums etablieren die Schaeffler AG und die IHO Holding die Schaeffler Stiftung, um so die soziale Verantwortung der Gruppe und ihrer Familiengesellschafter zu unterstreichen. Die Schaeffler Stiftung wird mit einem anfänglichen Stiftungskapital von 3 Millionen Euro ausgestattet, das zu gleichen Teilen von der Schaeffler AG und der IHO Holding aufgestellt wird. Das Stiftungskapital wird jedes Jahr durch weitere Zuwendungen erhöht. Gleichzeitig werden bestehende Aktivitäten, wie die Schaeffler FAG Stiftung, eingebracht. Die Stiftung wird weltweit aktiv sein und sich vor allem auf drei Bereiche konzentrieren: 1. Klima- und Umweltschutz, 2. Forschung und Wissenschaft und 3. Bildung, Qualifizierung und Chancengleichheit.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
09.09.2020

Der weltweit tätige Automobil- und Industriezulieferer will bis Ende 2022 in Deutschland und Europa 4400 Stellen abbauen, um seine Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern.

Aktuelles
19.03.2020

In der Folge der Werksschließungen der Autoindustrie, passt der globale Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler seine Produktionskapazitäten an.

Die neueste UniAir-Version ist kompakter und rund 30 Prozent leichter als die Vorgängerversion.
Aktuelles
05.09.2019

Schaeffler ist überzeugt: Verbrennermotoren werden auch 2030 weit verbreitet sein, Hybride werden aber deutlich an Bedeutung gewinnen. 

Aktuelles
14.11.2018

Schaeffler stellt ein Getriebe für elektrische Antriebe vor, das in den Werken in Herzogenaurach und Bühl produziert wird.

Roland Welter (Leiter Kupplungen), Peter Gutzmer (Technologievorstand Schaeffler), Matthias Zink (Leiter Getriebesysteme) (v. l.)
Aktuelles
24.05.2016

Im Vergleich zu Handschaltgetrieben bringen die teilautomatisierten Kupplungssysteme von Schaeffler mehr Fahrkomfort und geringeren Spritverbrauch. Im Vergleich zu Vollautomaten sind sie deutlich ...

Werbung