Direkt zum Inhalt

Schaeffler steigert Konzernergebnis

08.03.2018

Automobilzulieferer Schaeffler hat im Geschäftsjahr 2017 seinen Umsatz auf 14,0 Milliarden Euro und damit im Vergleich zum Vorjahr um 5,9 Prozent gesteigert.

Das starke Wachstum der Sparte Automotive im Gesamtjahr wurde sowohl von Automotive OEM (6,5 Prozent) als auch von Automotive Aftermarket (3,2 Prozent) getrieben. Den größten Zuwachs konnte mit 24,1 Prozent erneut die Region Greater China beisteuern.

Der Umsatz in Americas nahm währungsbereinigt um 4,6 Prozent zu. Europa konnte währungsbereinigt um 1,4 Prozent wachsen. Der Konzern erwartet, dass die Sparte Automotive OEM auch 2018 stärker wachsen wird als die weltweite Produktion von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen, für die ein Wachstum in Höhe von etwa 2 Prozent angenommen wird.

Ausgehend von eigenen Marktbeobachtungen erwartet der Konzern im Jahr 2018 für die Sparte Automotive Aftermarket ein Umsatzwachstum von 3 bis 4 Prozent.

Werbung

Weiterführende Themen

Schaefflers elektromechanischer Riemenspanner, der einen dynamischen Wechsel zwischen den Betriebsarten des Hybrid-Antriebsstranges ermöglicht.
Aktuelles
20.04.2018

Auf dem 11. Schaeffler-Kolloquium stellt Zulieferer Schaeffler innovative Lösungen für Verbrennungsmotor und Getriebe sowie deren zunehmend kostengünstige Hybridisierung vor.

Aktuelles
25.10.2017

Der Automotive News PACE Award steht für herausragende Innovationen, technologische Fortschritte sowie glanzvolle Unternehmensleistungen.

Michael Sölding
Aktuelles
12.10.2017

Die Schaeffler AG etabliert den bisherigen Unternehmensbereich Automotive Aftermarket ab 1. Januar 2018 zu einem eigenständigen Vorstandsressort und als dritte Unternehmenssparte.

 

Werbung