Direkt zum Inhalt
Klaus Rosenfeld, Vorsitzender des Vorstands der Schaeffler AG

Schaeffler steigert Umsatz

07.03.2019

Der weltweit tätige Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler steigerte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2018 auf rund 14,2 Milliarden Euro.

Im Vorjahr lag der Umsatz Schaefflers noch bei rund 14,0 Milliarden Euro. Alle drei Konzernsparten und alle vier Regionen trugen zum währungsbereinigten Umsatzwachstum von 3,9 Prozent bei. Hierbei wies erneut die Region Greater China das stärkste Wachstum auf, allerdings mit deutlich schwächerer Dynamik als in den Vorjahren. Das den Anteilseignern des Mutterunternehmens zuzurechnende Konzernergebnis betrug daher im Berichtszeitraum nur 881 Millionen Euro und lag somit unter dem Vorjahresniveau  von 980 Millionen Euro. Zum Geschäftsverlauf im Jahr 2018 sagt Klaus Rosenfeld, Vorsitzender des Vorstands der Schaeffler AG: „Nach einem für die Schaeffler Gruppe guten ersten Halbjahr haben sich die Marktbedingungen im globalen Automobilgeschäft in der zweiten Jahreshälfte deutlich verschlechtert - das hat unser Ergebnis belastet.“

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
16.10.2019

Schaeffler sieht in der Wasserstofftechnologie großes Potenzial als Energieträger der Zukunft und entwickelt Schlüsselkomponenten für Brennstoffzellen.

Die neueste UniAir-Version ist kompakter und rund 30 Prozent leichter als die Vorgängerversion.
Aktuelles
05.09.2019

Schaeffler ist überzeugt: Verbrennermotoren werden auch 2030 weit verbreitet sein, Hybride werden aber deutlich an Bedeutung gewinnen. 

Martin Weidlich, Leiter Filtration und Motorperipherie bei Mahle
Aktuelles
08.08.2019

Der Mahle Konzern gründet einen neuen Geschäftsbereich für Elektronik und Mechatronik und baut damit seine strategische Ausrichtung auf alternative Antriebstechnologien weiter aus.

Aktuelles
29.05.2019

Bilstein und Schaeffler haben gemeinsam eine Schulung rund um die Themen Fahrwerk und Lenkungsteile entwickelt.

Werbung