Direkt zum Inhalt
Schaeffler Stand auf der Automechanika 2018

Schaeffler zeigt Werkstatt von morgen

17.07.2018

Schaeffler wird auf der Automechanika Frankfurt digitale Werkzeuge für die Werkstatt von morgen präsentieren.

Vom 11. bis 15. September 2018 können Besucher der internationalen Leitmesse auf dem Schaeffler-Stand die Zukunft der Fahrzeugreparatur erleben. Passend zur digitalen Agenda, die der Zulieferer im Rahmen des Zukunftsprogramms „Agenda 4 plus One“ umsetzt, setzt die Sparte Automotive Aftermarket auf digitale Exponate und vereint mittels Mixed und Augmented Reality den zukünftigen Werkstattalltag mit virtuellem Wissenstransfer. Highlight ist der Blick durch die Mixed-Reality-Brille: Die technischen Experten zeigen live vor Ort, wie der Tausch eines Zweimassenschwungrads (ZMS) und einer Steuerkette mit interaktiver Unterstützung in Echtzeit gelingen kann. „Wir wollen, dass die Besucher an unserem Messestand nicht nur Zuschauer sind. Sie sollen Teil unserer Produktwelten werden und unser ‚mehr‘ an Leistung hautnah erleben“, erklärt Michael Söding, Vorstand Automotive Aftermarket bei der Schaeffler AG. 

Autor/in:
Peter Seipel
Werbung

Weiterführende Themen

Cornelia Kassmannhuber-Tschernigg ist selbst Lackiererin und langjährige Standox-Kundin, leitet den Betrieb Tschernigg in Klagenfurt und weiß, dass man die Digitalisierung nicht aufschieben darf.
Sonderthemen
15.11.2017

Mit dem COLORKIOSK bietet Axalta eine Digitalisierungslösung für Lackierbetriebe, die Zeit und Geld spart und nebenbei noch die Nerven schont. Wir haben die erste ColorKiosk-Kundin in Österreich ...

Aktuelles
14.11.2017

Für den AUTOMOBILHANDEL gelte nicht „persönliche Kundenbetreuung oder digital affin. Es braucht in jedem Fall beides.“ Davon ist Professor Willi Diez ganz und gar überzeugt.

Aktuelles
25.10.2017

Der Automotive News PACE Award steht für herausragende Innovationen, technologische Fortschritte sowie glanzvolle Unternehmensleistungen.

Michael Sölding
Aktuelles
12.10.2017

Die Schaeffler AG etabliert den bisherigen Unternehmensbereich Automotive Aftermarket ab 1. Januar 2018 zu einem eigenständigen Vorstandsressort und als dritte Unternehmenssparte.

 

Werbung