Direkt zum Inhalt

Seat Ibiza: Eure Xcellence

17.11.2017

Sportlich; dynamisch; jung. Freilich, der dritten Generation des Seat Ibiza ließen sich allerlei schöne Adjektive andichten. Dass diese aber tatsächlich auch zutreffen, wird bereits durch die gelungene spanische Designarbeit sichtbar, die dennoch nicht zu weit vom VW Golf entfernt liegt. Ob man das gut findet oder nicht, ist Geschmackssache. Mit seinem schnittigen Exterieur hat der Kleinwagen jedenfalls das Potenzial, einen jungen Kundenstock für sich gewinnen zu können.  

Fühlen

Hinter dem Volant fällt der Blick zunächst auf das hochwertige lederbezogene Lenkrad. Die kantigen Armaturen und Konsolen sind sauber eingepasst und der 8-Zoll-Touchscreen dominiert die Mittelkonsole mit klaren und übersichtlichen Bedienelementen. Sehr angenehm, dass das Zurechtfinden hier nicht zu einer langwierigen Prozedur wird, bevor es auf die Straße geht.  

Fahren

Bereits auf den ersten Kilometern zauberte der Ibiza eine überzeugende Leistung auf den Asphalt. Spritzig zieht der in Martorell gefertige Flitzer seine Bahnen. Die direkte Lenkung und straffe Fahrwerksabstimmung erlauben agiles Manövrieren - selbst engstes Gassengewirr wird mühelos abgearbeitet. Im hohen Drehzahlbereich knurrt der Leichtbauwagen zwar ein wenig angestrengt, an ausreichender Leistung hat es ihm dennoch nie gefehlt.    

Laden

Mit einem Kofferraumvolumen von 355 Litern und einem doppelten Ladeboden sind auch ausgiebigere Einkaufstouren gesichert. Mehrere Pakete voller Schlagschrauber konnten gut darin untergebracht werden (siehe Bildergalerie). Zudem ist die Ladekante mit 70 Zentimetern in einem sehr akzeptablen Bereich angesiedelt. In Sachen komfortables Laden braucht er sich vor der Konkurrenz also nicht zu verstecken.  

Fazit

Der Ibiza kann als Statement verstanden werden: Auch eine junge Zielgruppe muss im Kleinwagen-Segment nicht auf jeden Luxus verzichten. Was geboten wird, ist jedoch stark vom jeweiligen Ausstattungspaket abhängig. In unserer gehobenen Xcellence-Variante, über welcher nur mehr die sportlichere FR-Ausführung steht, haben wir uns jeden Falls wohl gefühlt. Fahrspaß und flottes Außendesign konnten im Test überzeugen.

Motor: 
1,0-Liter-Dreizylinder-Turbobenziner, 5-Gang Schaltgetriebe, Vorderradantrieb
Leistung: 
70 kw / 95 PS, Drehmoment 175 Nm bei 1.500-3.5000 U/min
Testverbrauch: 
5,3 l /100km
Preis: 
19.911,13,- Euro*
*Inklusive Zusatzausstattung: Rose-Gold Metallic-Lackierung, 16 Zoll Alu-Felgen „Design Xcellence“, Österreich-Paket XC und Seat Full Link.
 © Wirtschaftsverlag © Wirtschaftsverlag © Wirtschaftsverlag © Wirtschaftsverlag
Autor/in:
Lukas Klamert
Werbung
Werbung