Direkt zum Inhalt
Carsten Isensee, Vorstandsvorsitzender der Seat S.A.

Seat mit Rekordergebnis 2019

26.03.2020

Die rassige Marke des Volkswagen-Konzerns hat 2019 ein besonders starkes Jahr abgeliefert. Die Zahlen sprechen für sich.

Im Jahr 2019 hat Seat die positive Entwicklung der vergangenen vier Jahre fortsetzen können und das beste Finanzergebnis seiner Firmengeschichte erzielt. Die Seat S.A. verbuchte einen Gewinn von 346 Millionen Euro nach Steuern, das entspricht einem Plus von 17,5 Prozent im Vergleich zum Jahr 2018 (294 Millionen Euro). Der operative Gewinn stieg um 57,5 Prozent auf 352 Millionen Euro (2018: 223 Millionen Euro), der Umsatz stieg dank höherer Verkaufszahlen um 11,7 Prozent auf 11,157 Milliarden Euro (2018: 9,991 Milliarden Euro).

Carsten Isensee, Vorstandsvorsitzender der Seat S.A. und Vorstand für Finanzen und IT, betont: „2019 war ein positives Jahr für Seat. Das Ergebnis, das wir dank des Teamworks der gesamten Organisation erzielt haben, bringt uns in eine ideale Ausgangssituation für kommende Herausforderungen. Das Ergebnis aus dem Jahr 2019 bildet ein stabiles Fundament für die langfristige Zukunft unseres Unternehmens.“

Überdies nahm der operative Cashflow um 56,2 Prozent auf jetzt 1,092 Milliarden Euro (2018: 699 Millionen) zu, was 9,8 Prozent des Umsatzes entspricht. Die Seat S.A. gehört damit in Spanien zu den zehn Unternehmen mit dem höchsten operativen Cashflow. Dieser Indikator unterstreicht die finanzielle Zukunftsfähigkeit.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
06.05.2020

„Das ist die schlimmste Entscheidung für die Autohändler, die man im Berliner Kanzleramt jetzt fällen konnte“ kritisiert Ansgar Klein vom Bundesverband freier Kfz-Händler (BVfK).

Meinung
30.04.2020

Mercedes-Benz stellt auf Direktvertrieb um, Hyundai möchte mehr Autos über den eigenen "Webshop" verkaufen, bei Faber gibts Vespas per Mausklick. Die Corona-Krise beschleunigt den Vertriebswandel ...

Martin Rada, CEO Vive La Car und Roland Punzengruber, GF Hyundai Österreich
Aktuelles
30.04.2020

Im Rahmen der ersten Online-Pressekonferenz präsentiert Hyundai neue Geschäftsmodelle und positioniert sich breiter als Mobilitätsdienstleister.

Markenleiter BMW u. MINI Ranko Antunovic, Markenleiter Gady Landmaschinen Fritz Kobald, Markenleiter Alexander Dengg (v.l.)
Aktuelles
30.04.2020

Ab 4. Mai sind wieder alle Gady-Standorte (Auto und Landmaschinene) voll im Einsatz. 

BIM Josef Puntinger
Aktuelles
16.04.2020

Publikumsmedien hätten den Endverbrauchern vermittelt: "Mit dem Umrüsten auf Sommerreifen und mit der Pickerlüberprüfung können Sie sich Zeit lassen", kritisiert BIM Josef Puntinger im Gespräch ...

Werbung