Direkt zum Inhalt

AutoZum | Sieger des Kreativbewerbs gekürt

Sieben Videos, fünf Plakate und eine Powerpoint-Präsentation wurden zum Ideenwettbewerb der KFZ Wirtschaft eingereicht. Am Galaabend der KFZ Wirtschaft wurden die Sieger gekürt.

Es war ein Kopf an Kopf-Rennen zwischen Arnfels, Wien und Eggenburg, das die Steirer schließlich mit knappem Vorsprung für sich entscheiden konnten. Sie überzeugten mit einer rasanten Diashow, die den Weg vom Lehrling zum „Superhelden für Autos“ nachzeichnet. Zwölf Burschen und ein Mädchen waren an der flotten Produktion beteiligt, sie erhalten den Hauptpreis von 2.000 Euro. Auf Platz zwei landete ein überaus gelungenes Kammerspiel von zwei Mädchen und drei Burschen aus der Wiener Siegfried Marcus Berufsschule (Preisgeld 1.500 Euro), auf Platz drei ein gelungener Werbespot aus der Landesberufsschule Eggenburg, an dem nicht weniger als 16 Burschen und 3 Mädchen beteiligt waren (Preisgeld 1.000 Euro). Der mit 500,- Euro dotierte Sonderpreis für das beste Plakat ging an die Lehrlinge der Landesberufsschule Steyr 1. Jurymitglieder waren die KFZ Wirtschaft Redakteure Wolfgang Bauer, Philipp Bednar und Peter Seipel, Castrol-Marketingleiterin Michaela Rockenbauer, Stahlgruber-Prokurist Roland Hausstätter, der oberösterreichische Kfz-Techniker Innungsmeister Jörg Silbergasser sowie die beiden ÖWV-Lehrlinge Alexandra Fass und Florian Eckl.

Hier alle eingereichten Arbeiten zum Nach-Schauen:

Eggenburg 1 (Video)

Steyr 1 (Video)

Wolfsberg 1 (Video)

Wien (Video)

Salzburg (Plakat)

Arnfels (Video)

Salzburg 2 (Video)

Eggenburg 2 (PowerPoint)

Wolfsberg 2 (Plakat)

Steyr 1 (Plakat)

Wien 2 (Plakat)

Eggenburg 3 (Video)

Eggenburg 4 (Plakat)

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft

Werbung

Weiterführende Themen

Werbung