Direkt zum Inhalt
 

Tageszulassungen um ein Drittel zurückgegangen

17.04.2019

Im 1. Quartal 2019 wurden laut Statistik Austria 3.488 Pkw nach einer Zulassungsdauer von einem Tag abgemeldet. Im Vergleich zum Vorjahresquartal, in dem 5.178 Pkw für einen Tag zugelassen wurden, nahmen die Tageszulassungen um 32,6% ab. 

Der höchste Rückgang im Vergleich zum Vorjahresmonat wurde mit -45,1% im Februar 2019 verzeichnet, gefolgt von den Monaten März (-31,0%) und Jänner (-21,5%).  Der Anteil der Tageszulassungen an den Pkw-Neuzulassungen insgesamt betrug im Zeitraum Jänner bis März 2019 4,3% (1. Quartal 2018: 5,7%). Bei Pkw-Neuzulassungen mit einer Zulassungsdauer von bis zu sieben Tagen gab es im 1. Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eine Abnahme um 31,1%, bei jenen bis zu einer Zulassungsdauer von 30 Tagen einen Rückgang um 16,3%. Gesunken sind auch Pkw-Neuzulassungen mit einer Anmeldedauer von bis zu 60 Tagen (-13,0%), bis zu 90 Tagen (-13,2%) und bis zu 120 Tagen (-13,0%).

Werbung

Weiterführende Themen

Danijel Dzihic
Aktuelles
19.11.2015

Danijel Dzihic, Generaldirektor Ford Austria, spricht im KFZ Wirtschaft-Interview über die derzeitige Marktlage und wagt einen Blick in die Zukunft.

Werbung