Direkt zum Inhalt

Tire Cologne: Studie zeigt massive Veränderungen im Reifengeschäft

06.12.2019

Die Kölner Reifenmesse hat eine Studie erhoben, die dem Reifenfachhandel ein herausfordernde Zukunft attestiert.

„Wir sehen uns als Teil der Branche und wollen die Lösungen für die stetigen Marktveränderungen aufzeigen, mit dem Ziel, nachhaltige Impulse für die Branchenentwicklung zu setzen. Das ist die Messlatte, der wir uns stellen. In diesem Jahr haben wir eine Studie in fünf europäischen Kernmärkten initiiert, deren Ergebnisse allen Marktteilnehmern ein besseres Verständnis über Funktion der jeweiligen Märkte und die dortigen Herausforderungen geben. Aufbauend auf den Ergebnissen der Studie kann nun jeder Händler in unserem nachgelagerten „FitforFuture-Test“ überprüfen, wo er selbst steht und an welchen Stellschrauben er arbeiten kann “, so Christoph Werner, Geschäftsbereichsleiter Messemanagement und Mitglied der Geschäftsleitung der Koelnmesse. Die Tire Cologone findet vom 9. bis 12. Juni 2020 statt und richtet sich an Reifenhersteller, Reifenfachhandel, Kfz-Servicedienstleister, Werkstattausrüster, Recycling, Runderneuerer und alle dem Reifen- und Kfz-Segment verbundenen Unternehmen. Die internationale Branchenfachmesse wird von der Koelnmesse sowie dem Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) als ideeller Träger organisiert.

Die wichtigsten Studienergebnisse in Kürze
Die Digitalisierung stellt den Reifenhandel vor Herausforderungen - der europäische Reifenhandel befindet sich im Umbruch. Dies wird durch ein verändertes Kundenverhalten getrieben. Die Kunden des Reifenhandels haben deutlich höhere Erwartungen an den Service als in der Vergangenheit und erwarten eine Kommunikation auf allen Kanälen mit abgestimmten Verkaufs- und Serviceangeboten. Auch die Digitalisierung verändert sich und stellt einen Sektor nach dem anderen in Frage - der Reifenhandel muss mit der allgemeinen digitalen Transformation Schritt halten. Die damit verbundenen Herausforderungen werden überwiegend erkannt und tendenziell in Bezug auf die Chancen bewertet. Dennoch fehlt es teilweise an der Umsetzung. Der Grund: Der Reifenhandel wagt nicht genug. Die breite Palette der digitalen Werkzeuge wurde noch nicht konsequent genutzt. Darüber hinaus werden Megatrends als Science Fiction klassifiziert, ohne im Hier und Jetzt nach eigenen Vorteilen zu suchen.

Alle Ergebnisse der Studie – komplett, als Management-Summary, aber auch die Auswertungen der einzelnen Ländern bzw. Kernthemen - stehen auf der Website unter  https://www.thetire-cologne.de/tireresearch zum Download zur Verfügung. Und auf der  Startseite der Tire Cologne kann ab sofort jeder im FitforFuture-Test überprüfen, wie sich sein Unternehmen bei #DigitalTransformation, #DigitalToolbox, #Recruitment/ Personalentwicklung und #Trends entwickelt. Im Anschluss erhält er sofort das Testergebnis und außerdem relevante Best-Practice-Beispiele aus dem Aftermarket, aber auch aus anderen Einzelhandelsbranchen. FitforFuture-Test unter https://www.thetire-cologne.de/ anwählen und anschließend die gewünschte Sprache anklicken.

Werbung

Weiterführende Themen

Europäische Fachpressekonferenz: Ralf Deckers (Bereichsleiter Research Experts, IFH Köln), Ingo Riedeberger (Director The Tire Cologne), Maximiliane Sarwas (Moderatorin), Gerald Böse (Vorsitzender der Geschäftsführung Koelnmesse), Stephan Helm (Vorsitzender BRV) v. l.
Reifen Special
22.11.2019

In der Motorworld Köln ging die europäische Pressekonferenz anlässlich der TIRE COLOGNE 2020 über die Bühne. Die KFZ Wirtschaft war vor Ort und sagt Ihnen, was Sie auf der Leitmesse nächstes Jahr ...

Sven Müller, neuer Director of Sales, RDKS
Aktuelles
20.11.2019

Neue Fachkompetenz im Bereich RDKS bei der Alcar Gruppe.

Aktuelles
07.11.2019

Der neue Bridgestone Blizzak LM005 fährt Bestnoten bei verschiedenen Reifentests ein.

Thomas Buchert ist neuer Sales Manager bei DBV.
06.11.2019

Thomas Buchert ist neuer Sales Manager bei DBV und betreut unter anderem auch Österreich.

Aktuelles
31.10.2019

Ab sofort bietet Reifen Göggel mit seinem Komplettrad-Konfigurator umfangreiche Auswahlmöglichkeiten für Felgen und Reifen an. Mit oder ohne RKDS werden die Räder vormontiert.

Werbung