Direkt zum Inhalt

Toyota im Aufwind

11.03.2021

Spürbare Zuwächse bei leichten Nutzfahrzeugen und hohe Nachfrage bei Yaris und RAV4 geben den japanischen Hersteller Aufwind.

Im Februar 2021 wurden 19.863 Neuzulassungen registriert, 2020 waren es noch 21.099 Neufahrzeuge. Ein deutliches Plus war dagegen bei den leichten Nutzfahrzeugen (N1) zu verzeichnen: +14,8 Prozent bzw. 3.794 N1-Neuzulassungen wurden registriert. Die NoVA-Neuregelung der Regierung in der zweiten Jahreshälfte lässt grüßen und den Markt der leichten Nutzfahrzeugen wachsen. 
Kumuliert sieht es folgendermaßen aus: Der Pkw-Gesamtmarkt ist nach den ersten beiden Monaten um -22,8 Prozent rückläufig und verzeichnet 33.996 Neuzulassungen. Die Nutzfahrzeuge liegen mit gesamt 6.374 Neuzulassungen um drei Prozent im Plus.

Toyota legt zu

Toyota konnte bei den Pkw-Neuzulassungen seinen Marktanteil im Februar um 0,2 Prozentpunkte auf 2,2 Prozent steigern und erreichte 437 Neuzulassungen (2020: 423 NZL) - nur knapp ein Drittel aller Marken konnte an Stückzahlen zulegen. Eine besonders starke Nachfrage gibt es vor allem bei den Modellen Toyota Yaris und Toyota RAV4. Kumuliert liegt Toyota mit 2,2 Prozent Marktanteil (+0,2 Prozentpunkte) bei 738 Neuzulassungen.

Bei den leichten Nutzfahrzeugen verzeichnet Toyota sogar eine deutliche Steigerung: Die Neuzulassungen haben sich im Februar 2021 gegenüber dem Vorjahresmonat mehr als verdoppelt (113 NZL gegenüber 53). Der Marktanteil ist damit auf 3,0 Prozent gestiegen. Besonders erfolgreich seien die Modelle Toyota Hilux sowie die gesamte Proace Familie.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
02.09.2021

Die Automobilwelt verändert sich - rasant. Aber ein Kultauto bekommt sein Comeback. 

Die Chromleiste, die in Zukunft per Berührung verschiedene Komfortfeatures steuern kann.
Aktuelles
01.09.2021

Eine neue Technologie erlaubt es Interieur-Chromleisten zur berührungsempfindlichen Steuereinheit werden zu lassen. Und so funktioniert es.

Henning Rennert, Studienautor und Partner bei Strategy& Deutschland
Aktuelles
18.08.2021

Lockdowns, Kurzarbeit und Lieferprobleme: Die Top-Lieferanten für die Automobilbranche verzeichneten 2020 einen globalen Umsatzrückgang von 12%.

Aktuelles
29.07.2021

Der Volkswagen Konzern kauft mit Europcar jenes Unternehmen zurück, welches erst 2006 veräußert wurde. 

Aktuelles
29.07.2021

Die CO2-Emissionen bei Neuwagen gehen in Summe leicht zurück. Spannend: Es liegt nicht nur an neuen Modellen mit alternativen Antrieben. Auch die klassischen Verbrenner leisten ihren Anteil, wie ...

Werbung