Direkt zum Inhalt
Tom Kedor, GF Motor-Talk, erklärt die Ergebnisse der Umfrage.

Umfrage: Autofahrer sehen kaum Nutzen im vernetzten Fahren

27.05.2015

45 Prozent der deutschen Autofahrer sehen im autonomen Fahren keinen Mehrwert - das zeigt eine Umfrage auf www.motor-talk.de.

Mehr als 3.000 Autofahrer, Vertreter der Automobilindustrie und Verbraucher aus den USA beteiligten sich daran. Vorgestellt wurden die Ergebnisse auf der Automobilwoche Konferenz in München. Während die Auto-Industrie „Connected Car“ als Zukunftstechnologien bejubelt, können deutsche und amerikanische Autofahrer den Mehrwert noch nicht erkennen. 34  Prozent sind weder bereit, ihre Daten für Connected-Car-Dienste zur Verfügung zu stellen, noch signifikant mehr Geld beim Autokauf dafür auszugeben. Immerhin: die deutschen Kunden wären bereit, bis zu 900 Euro beim Kauf eines Auto mehr auszugeben. Große Zustimmung bekommen digitale Systeme im Auto - wenn sie helfen. So würden 31 Prozent der deutschen Autofahrer "autonomes Fahren“ akzeptieren, wenn es dabei hilft, Unfälle zu vermeiden. 
Die Automobilindustrie sieht sich selbst als Vorreiter für Innovationen in diesem Bereich. 52 Prozent der Industrie-Vertreter sind davon überzeugt. Die Kunden sind kritischer: Ein Drittel der deutschen Autofahrer sieht IT-Unternehmen wie Apple oder Anbieter wie Tesla in der Vorreiterrolle. In den USA glauben sogar 50 Prozent der Verbraucher, dass diese Unternehmen die Autohersteller bei Innovationen im Auto abhängen werden. 

Mehr Details: http://www.motor-talk.de/news/das-vernetzte-auto-zwischen-zukunft-und-sinnkrise-t5312101.html

Autor/in:
Redaktion KFZ Wirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Repräsentieren Plug-in-Hybride wirklich das Beste aus beiden Welten? Manch einer hat so seine Zweifel...
Aktuelles
20.01.2021

Die einen fördern sie, die anderen kaufen sie. Und immer mehr Experten kritisieren sie: Aktuelle Studien stellen Plug-in-Hybriden in Sachen CO2-Ausstoss kein gutes Zeugnis aus. Der VDA kontert ...

Aktuelles
20.01.2021

Die Zweiradsparte von BMW konnte seine Wachstumsstrategie auch im Krisenjahr fortsetzen. In Österreich war man besonders erfolgreich.

Aktuelles
20.01.2021

Goodyear präsentiert neue Reifentypen für SUV-Fahrer und leichte Nutzfahrzeuge. Mit einem entscheidenden Vorteil.

Aktuelles
20.01.2021

BRP und seine mit Rotax-Motoren aus Gunskirchen ausgestatteten Can-Am Off-Road-Fahrzeuge errangen letzte Woche den vierten Sieg in Folge bei der Rallye Dakar 2021.

Carlos Tavares (l.) und Michael Manley beschließen die Fusion der Automobilkonzerne PSA und FCA.
Aktuelles
20.01.2021

Der französische Peugeot-Hersteller PSA und Fiat Chrysler (FCA) schlossen sich diese Woche zum weltweit viertgrößten Autokonzern zusammen.

Werbung