Direkt zum Inhalt

Ungarn erkennt blaue Kennzeichen an

20.02.2019

Ulrike Köhler, Österreichs Botschafterin in Ungarn, gibt bekannt: „Die Botschaft legt die HU Verbalnote GZ KKM/6010/2019/Adm vom 7. Februar 2019 betreffend die Anerkennung von AT Probefahrtkennzeichen in HU samt AÜ vor, mit der die Bestätigung der  HU Verbalnote GZ KKM/33844-1/2018/Adm vom 31. Oktober 2018 ergänzt wird.“ In die Praxis übersetzt bedeutet dies, dass somit im Hoheitsgebiet von Ungarn Fahrzeuge mit österreichischem Probefahrtkennzeichen verwendet werden dürfen. „Steter Tropfen höhlt den Stein“, freut sich Andreas Westermeyer von der Bundesinnung für Fahrzeugtechnik. „ Nach Italien konnte durch unsere Beharrlichkeit das BMVIT auch Ungarn zur Anerkennung der § 45 KFG Probefahrtkennzeichen überzeugen.“ Die erfreuliche Entwicklung wird in der neuen Auflage des Kommentars zu den Probefahrtkennzeichen „Das Blaue Kennzeichen – Fragen und Antworten“ aufgenommen.

Werbung
Werbung