Direkt zum Inhalt

Update für AVL Ditest Diagnosegeräte

14.08.2019

Ab sofort steht mit der Version 2019-02 ein neues Update für das Multimarken-Diagnosesystem XDS 1000 von AVL Ditest zur Verfügung.

Mit der aktuellen Softwareversion stellt AVL Ditest Anwendern zahlreiche zusätzliche Funktionen, Fahrzeugmodelle und -varianten bereit. Ein Schwerpunkt des Sommerupdates betrifft Pkw-Modelle der Marken des Volkswagenkonzerns und bietet erweiterten Zugriff auf die Steuergeräte. Insbesondere betrifft dies Airbag-, Bremsen-, Getriebe- und Klimaelektronik sowie die Leuchtweitenregulierung und die Zentralelektronik. Einen weiteren Schwerpunkt stellen die umfangreichen Diagnoseerweiterungen für die Mercedes C-Klasse dar. Sie ermöglichen den Zugriff auf Fehlercodes sowie das Löschen dieser in Steuergeräten für Komfortsysteme, Bremsen, Lenkung, Getriebe und Start/Stop-Systemen. „Das nächste Update folgt im November 2019“, so Andreas Wittig, Product Owner Diagnostics System bei AVL Ditest.

Werbung

Weiterführende Themen

Fahrzeugdiagnose
18.07.2019

Hella Gutmann arbeitet an der autorisierten Diagnose für heimische Werkstätten an zugriffgesicherten Fahrzeugen.

AVL DiTEST CEO Gerald Lackner
Aktuelles
14.03.2019

Die AVL DiTEST Gruppe blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück und verzeichnet mit einem konsolidierten Umsatz von 57 Millionen Euro einen neuen Umsatzrekord.

Sonderthemen
11.09.2018

Bei der ENNSTAL CLASSIC, Österreichs größter Oldtimerrallye, luden die Messtechnik- Spezialisten von AVL Ditest die wertvollen Boliden zum technischen Fitness-Check.

Gerald Lackner, vorsitzender Geschäftsführer von AVL Ditest
Aktuelles
11.05.2017

Der Fahrzeugprüftechnik-Spezialist AVL DiTEST steigert seinen Jahresumsatz im Vergleich zum Vorjahr um rund sieben Prozent auf knapp 51 Millionen Euro.

Erfinder Peter Kerschenbauer
Aktuelles
06.10.2016

Das Grazer Messtechnik-Unternehmen wurde für den Österreichischen Staatspreis in der Kategorie „Patent des Jahres“ nominiert.

Werbung