Direkt zum Inhalt

VDO wird im Aftermarket zu Continental

03.11.2020

Die Traditionsmarke VDO verschwindet im Pkw-Aftermarket, bleibt aber für Tachographen und Flottenmanagement-Lösungen bestehen. 

Continental stellt den Markenauftritt seiner Produktmarke VDO im Pkw-Ersatzteilgeschäft komplett auf Continental um. Mit diesem Schritt soll die Marke Continental weiter an Bedeutung im Pkw-Ersatzteilsortiment des Automobilzulieferers und Reifenherstellers gewinnen.
„Continental steht bei unseren Kunden für umfassende Technologiekompetenz, etwa für Fahrassistenzsysteme und Vernetzung, ein einmalig breites Portfolio und die hohe Qualität eines der weltweit größten Erstausrüster. Dieses Know-how möchten wir mit der Markenumstellung zukünftig noch stärker unterstreichen. Unsere starke und sehr erfolgreiche Premium-Bremsenmarke ATE bleibt aber natürlich erhalten“, sagt Peter Wagner, der das Geschäftssegment OE & Aftermarket Services bei Continental leitet.
An den Produkten ändert sich durch die Umstellung nichts: „Original bleibt Original. Unsere Kunden können sich auch weiterhin auf die bewährte Premium-Qualität aus der Erstausrüstung verlassen“, betont Wagner. Continental vertreibt unter der Produktmarke VDO bislang Pkw-Originalersatzteile wie Kraftstoffsysteme, Stellelemente, Common Rail Dieselsyteme und Sensoren, aber auch Servicegeräte.

Alles neu

Die Umstellung betrifft neben Verpackung, Katalog und Webauftritt auch die Werkstattkonzepte. Während Katalog und Webauftritt bereits im Continental-Design sind, werden die Verpackungen schrittweise umgestellt. Zusätzlich zu den neuen Verpackungen werden auch die bisher unter VDO geführten Werkstattkonzepte umbenannt: Aus VDO Electronics Partner werden Continental Electronics Partner und die VDO Diesel Repair Partner werden zu Continental Diesel Repair Partnern. Damit möchte der neue einheitliche Continental-Markenauftritt nicht nur hochwertige Ersatzteile in Erstausrüsterqualität bieten, sondern auch weiterhin Know-how aus erster Hand – durch technische Informationen, Marketingunterstützung und Trainings. 

Werbung

Weiterführende Themen

Karsten Wiebking, Leiter Contiacademy
Aktuelles
06.05.2021

Fort- und Weiterbildung ist gerade in der Reifenbranche unerlässlich. Die Contiacademy kann eine ortsungebodene Lösung sein.

Aktuelles
23.02.2021

Der neue Sommerreifentest des ÖAMTC und seiner Partnerclubs hat 32 Reifenmodelle auf Herz und Nieren geprüft. Mit einer großen Überraschung.

Der Bridgestone Airfree-Konzept-Reifen zeigt, in welche Richtung die Zukunft steuert.
Reifen Special
19.02.2021

Der Reifen von morgen kann so viel mehr, als wir uns heute vorstellen können. Den Fantasien und Entwicklungen der Reifenindustrie sind kaum Grenzen gesetzt. Eines steht fest: Die Reifen werden ...

Kurt Bergmüller ist seit 17 Jahren im Unternehmen tätig.
Aktuelles
18.02.2021

Die Continental Reifen Austria GmbH hat ab April eine neue österreichische Leitung: Vertriebsleiter Kurt Bergmüller wird das Steuer übernehmen, der bisherige Geschäftsführer Mirco Brodthage geht ...

Aktuelles
17.02.2021

Um den aktuellen Fahrzeugentwicklungstrend Rechnung zu tragen, hat Continental eine neue Lastindexkennung speziell für SUV- und Elektromodelle eingeführt.

Werbung