Direkt zum Inhalt

Volkwagen-Konzern meldet Gewinn im Q3

29.10.2020

Das Geschäft des Volkswagen-Konzerns war in den ersten neun Monaten stark von der Pandemie beeinträchtigt, hat sich im dritten Quartal aber spürbar erholt.

Der Volkswagen-Konzern meldet für das dritte Quartal eine Rückkehr in die Gewinnzone. Die wichtigsten Zahlen in der Zusammenfassung:

• Weltweit eingeleitete Maßnahmen gegen Covid-19-Pandemie zeigen Wirkung

Auslieferungen liegen nach neun Monaten mit 6,5 (8,0) Millionen Fahrzeugen um 18,7 Prozent unter Vorjahr, im September erstmals in diesem Jahr wieder gestiegene Auslieferungen

Umsatzerlöse des Konzerns sinken um 16,7 Prozent auf 155,5 (186,6) Milliarden Euro, Rückgang gegenüber Vorjahr verringert sich sukzessive

Operatives Ergebnis vor Sondereinflüssen wieder positiv mit 2,4 Milliarden Euro, gegenüber Vorjahr aber um 12,4 Milliarden Euro rückläufig; Hauptursache ist der nachfragebedingt geringere Absatz

Ergebnis vor Steuern liegt bei 2,3 (14,6) Milliarden Euro

• Automobilbereich: Positiver Netto-Cash-flow von 1,4 (8,6) Milliarden Euro reflektiert auch eine Normalisierung im Working Capital im dritten Quartal; Netto-Liquidität steigt auf 24,8 Milliarden Euro, erfolgreiche Platzierung einer Hybridanleihe stärkt Kapitalausstattung; Dividendenzahlung in Höhe von 2,4 Milliarden Euro im Oktober

Ausblick auf 2020

Der Volkswagen-Konzern geht davon aus, dass die Auslieferungen an Kunden im Jahr 2020 infolge der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie deutlich unter dem Wert des Vorjahres liegen werden. Herausforderungen ergeben sich zudem insbesondere aus der steigenden Wettbewerbsintensität, volatilen Rohstoff- und Devisenmärkten sowie aus verschärften emissionsbezogenen Anforderungen. Infolge der Covid-19-Pandemie werden die Umsatzerlöse des Volkswagen-Konzerns voraussichtlich deutlich unter dem Niveau des Vorjahres liegen. Insgesamt rechnet der Volkswagen Konzern für das Jahr 2020 mit einem im Vorjahresvergleich gravierend rückläufigen, aber insgesamt positiven Operativen Ergebnis (vor und inklusive Sondereinflüssen).

Werbung

Weiterführende Themen

Die operative Gewinnmarge sackt auf 1,7 Prozent ab - ein historisches Tief.
Aktuelles
01.12.2020

Die "Global Automotive Supplier Study 2020" von Roland Berger und US-Investmentbank Lazard zeigt, dass die Pandemie die Abwärtsspirale der Automobilzulieferer verstärkt. Mit unerfreulichen Details ...

E-Mobilität, Hybridisierung und Digitalisierung sind die drei Hauptstoßrichtungen des Volkswagen-Konzerns.
Aktuelles
13.11.2020

Der Volkswagen Konzern treibt die Transformation zum digitalen Mobilitätskonzern weiter voran und investiert in den kommenden fünf Jahren rund 73 Milliarden Euro in E-Mobilität, Hybridisierung und ...

Aktuelles
11.11.2020

Der italienische Bremsenspezialist bemüht sich das Gute in schwierigen Zeiten zu vermelden. 

Aktuelles
11.11.2020

Das heurige 3. Quartal lag nur leicht unter dem Vorjahresquartal - trotz Coronakrise.

OMV-Manager Wilfried Gepp bietet Tankstellen-Kunden ein neues Eigenprodukt: ein wasserfreies Hygiene-Gel, ideal für unterwegs.
Aktuelles
10.11.2020

Außergewöhnlich Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Und so wird die OMV schon beinahe zum Kosmetikkonzern: Ein neues Handhygiene-Gel verspricht Reinigung und Pflege der Haut in 30 ...

Werbung