Direkt zum Inhalt
Advertorial

Vom Online-Ad bis zum Verkauf

01.07.2021

Online-Marketing bietet Autohäusern effiziente Kundenansprache für kleines Geld

Für Händler eine altbekannte Frage: Wie komme ich mit potentiellen Kunden in Kontakt? Werbung in klassischen Medien ist oftmals teuer Eine effiziente Lösung lautet Online-Marketing. Bereits mit geringen Budgets können hohe Reichweiten erzielt werden. Durch die Festlegung spezieller Zielgruppenkriterien („Targeting“) und die Begrenzung auf das eigene Einzugsgebiet können Streuverluste bestmöglich minimiert werden.

Digitale Werbeanzeigen („Ads“) können über verschiedenste Social-Media-Plattformen und Suchmaschinen, von Facebook über Instagram bis zu Google, geschalten werden. Wird damit eine „Conversion“, also der Besuch auf der Händler-Website, erreicht, ist ein ansprechender Online-Auftritt von Vorteil. Bereits 90 Prozent der Kaufentscheidungen haben einen digitalen Berührungspunkt. Zudem ist die Kfz-Branche jene Handelssparte, in der vor der Kaufentscheidung am dritthäufigsten online recherchiert wird.

Warum lassen viele Autohäuser dieses Verkaufsfeld dennoch auf der Straße liegen? Neben fehlendem Know-how ist vor allem die Angst, nicht genug Zeit für die Umsetzung und laufende Wartung aufbringen zu können, ein abschreckender Faktor. Dabei können bei umsichtiger Planung schon mit geringen finanziellen und zeitlichen Mitteln positive Effekte erzielt werden. Der Schlüssel zum Erfolg eines Social-Media-Ads ist die Verwendung von optisch ansprechendem Bildmaterial sowie kurzer und prägnanter Texte. Auch passend gewählte „Hashtags“ helfen bei der Reichweitenmaximierung. Zusammengefasst: Online-Marketing muss nicht teuer oder zeitaufwendig sein. Erlangen Sie Kenntnis über die grundlegenden Basics und profitieren Sie von den vielfältigen Möglichkeiten des Online-Marketings!


Die Santander Consumer Bank bietet Ihren Partnern mit der „Santander Meisterklasse“ praxisnahe Trainings zum Thema Online-Marketing.

Mehr Infos unter https://www.autonline.at/meisterklasse

 

 

 

 

 

Weiterführende Themen

Die Porsche-Spezialisten: Helga Barbach und ihr Vater Josef.
Diagnosekrimi
16.09.2021

Ein 13 Jahre alter Porsche 911 landet in der Werkstatt von Josef Barbach mit einem ungewöhnlichen Problem: Die im Fahrzeugschlüssel individuell programmierten Komfortfunktionen spielen verrückt. ...

Fachlehrer Oliver Volk (2.v.l.) und seine Schüler Rinor Berisha, Hubert Harasimowicz und Luca Schneider (v.l.)
Diagnosekrimi
16.09.2021

Ein 20 Jahre alter Golf IV landet mit einem Defekt als Lehrmittel in der Wiener Siegfried Marcus Berufsschule. Im Praxisunterricht finden die Schüler der 4. Klasse heraus, warum sich der Motor ...

Aktuelles
16.09.2021

IBM und das Marktforschungsunternehmen Morning Consult haben zum Start der IAA Mobility in München eine aktuelle Studie zum Mobilitätsverhalten der Münchner Bewohner veröffentlicht. Sie beleuchtet ...

V.l.n.r.: Gerhard Illek, Director Sales & Marketing AVL DiTEST; Michael Amann, Geschäftsführer MAHA; Gerald Lackner, Geschäftsführer AVL DiTEST; Stefan Fuchs, Geschäftsführer MAHA; Ralf Kerssenfischer, Geschäftsführer AVL DiTEST Deutschland
Aktuelles
16.09.2021

Zwei große einflussreiche Unternehmen machen gemeinsame Sache: AVL DiTest und Maha verkünden auf der Automechanika ihre Kooperation in einem bestimmten Bereich. 

Mit dem neuen Service, der vorerst nur in Deutschland angeboten wird, bestellen Autokäufer ihr Auto zukünftig online und bequem vom Sofa aus und bekommen es kostenlos vor die Haustür geliefert.
Aktuelles
16.09.2021

Diese Meldung hat es in sich: AutoScout24 erweitert sein Geschäftsmodell und tritt nun als AutoScout24 smyle auch direkt als Autohändler auf!