Direkt zum Inhalt

Wallbox-Weltneuheit aus Österreich

10.10.2019

Mit einer Mess- und eichrechtskonformen Wallbox, die selbst ein Energiezähler ist, bringt der Linzer Automatisierungsexperte Keba eine Weltneuheit auf den Markt.

Bald ist Schluss mit der fehlenden Strommengen- und Preisauszeichnung an E-Tankstellen. Bisher verwendeten Ladestationsbetreiber unterschiedliche, vom Nutzer oft nicht nachvollziehbare Verrechnungsvarianten. Zunächst in Deutschland, und hoffentlich bald auch in Österreich, sollen Ladevorgänge nur mehr verbrauchsbezogen verrechnet werden dürfen. Der Kunde bezahlt also exakt die Energie, die auch geladen wurde. Möglich macht das die innovative Wallbox KeContact P30 ME des Linzer Automatisierungsexperten Keba, die allen Anforderungen des deutschen Mess- und Eichrechts entspricht. Die Datenaufbewahrung erfolgt lokal im zertifizierten Langzeitspeicher, wodurch alle  Voraussetzungen erfüllt sind, dass die Keba Wallbox eichrechtskonform mit jedem Backend der Wahl eingesetzt werden kann. Am Ende des Ladevorgangs wird automatisch ein signierter Datensatz an das Backend des Betreibers zur Rechnungslegung weitergegeben. „Mit unserer mess- und eichrechtskonformen Wallbox-Weltneuheit zeigen wir abermals, dass Keba die Elektromobilität mit viel Pionier- und Erfindergeist aktiv mitgestaltet sowie voranbringt“, so Gerhard Weidinger, Vice President E-Mobility bei Keba.

Werbung

Weiterführende Themen

Gerhard Schwartz, Partner und Sector Leader Industrial Products beim Prüfungs- und Beratungsunternehmen EY Österreich.
Aktuelles
18.09.2019

Obwohl der Pkw-Absatz in der EU im August um insgesamt acht Prozent zurückging, stiegen die Neuzulassungen von Elektroautos mit plus 80 Prozent deutlich an.

Thomas Polke (Autohaus Polke), LH-Stv. Stephan Pernkopf, Martin Schmuckenschlager (Böhm Wilhelm GesmbH), Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav, Hubert Schrenk (e-mobil in niederösterreich), Josef Hackl (Böhm Wilhelm GesmbH), Obmann Wolfgang Schirak (WKNÖ, Landesgremium des Fahrzeughandels), ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki (v.l.)
Aktuelles
16.09.2019

Bereits zum vierten Mal wurden im Rahmen der Landesinitiative „e-mobil in niederösterreich“ die erfolgreichsten und engagiertesten heimischen Autohäuser im Bereich Elektromobilität gesucht.

Aktuelles
12.09.2019

Volkswagen hat auf der IAA in Frankfurt seinen neuen ID.3 vorgestellt, der auf dem von VW entwickelten Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) basiert.

NÖ Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav, ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki, Werner Pamminger, Geschäftsführer Biz-Up, OÖ Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner (v.l.)
Aktuelles
29.08.2019

Niederösterreich und Oberösterreich machen im Bereich der Elektromobilität gemeinsame Sache.

Das neue Batteriegehäuse von Mahle ist leichter und sorgt bei Schnellladungen für bessere Kühlung.
Aktuelles
14.08.2019

Mahle erlaubt mit einem neuartigen Batteriegehäuse erstmals Battery-Downsizing für E-Autos.

Werbung