Direkt zum Inhalt
Holger Engelmann

Webasto auf Erfolgskurs

02.06.2015

Automobilzulieferer Webasto konnte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2014 um acht Prozent auf 2,5 Mrd. Euro steigern. Besonders gefragt waren die innovativen Schiebe- und Panoramadächer.

Erwirtschaftet wurde der Umsatz in den drei Kerngeschäftsfeldern von Webasto, deren Gewichtung nahezu unverändert gegenüber dem Vorjahr ist: Schiebe- und Panoramadächer trugen 68 Prozent zum Umsatz bei, Heiz- und Klimasysteme 20 Prozent und Cabriodächer 12 Prozent. „Bei den Cabriodächern haben wir unser Ziel erreicht, auch mit kleineren Stückzahlen profitabel zu sein“, kommentierte Holger Engelmann, Vorstandsvorsitzender Webasto SE, das Ergebnis im Rahmen des Jahrespressegesprächs in München. Bei den Schiebe- und Panoramadächern gewinnen innovative und leichte Werkstoffen weiter an Bedeutung. So steigt beispielsweise die Nachfrage nach der dünnen und damit leichten Webasto Sicherheitsverglasung ProTec. Ein weiteres technisches Highlight ist das erste Polycarbonatdach mit integrierter IR-Absorption, wodurch spürbar das Aufheizen des Innenraums reduziert wird. Das Dach kommt aktuell in der dritten Generation des smart fortwo zum Einsatz. Wachstumspotential im Thermobereich bietet der Webasto-Hochvoltheizer für Hybrid- und Elektrofahrzeuge, der heuer unter anderem im Volvo XC90 in Serie geht.

Werbung

Weiterführende Themen

Ferdinand Fischer, Sprecher des Zweiradhandels in der WKO.
Aktuelles
19.01.2021

Ferdinand O. Fischer, Sprecher des Zweiradhandels in der WKO, resümiert das Coronajahr 2020, ist erbost über die Ignoranz der Politik und schließt weitere Demonstrationen nicht aus. 

Meinung
18.01.2021

Renault stellt sich komplett neu auf. Dabei sorgen zwei Aspekte für Überraschungen. 

Aktuelles
14.01.2021

Aufgrund der starken Nachfrage nach der periodischen Weiterbildung §57a wird die Automotive Akademie noch bis Ende Jänner mit Webinaren ihre Fortbildungen abhalten. Wenige Restplätze sind noch ...

Henning Heise, Obmann Fuhrparkverband Austria
Aktuelles
14.01.2021

Vor allem die NoVA-Einführung für leichte Nutzfahrzeuge ist ein Zankapfel. Der Fuhrparverband will sein Möglichstes tun, um den Vollzug der neuen NoVA noch aufzuhalten oder mindestens Alternativen ...

Eines muss man dieser Farbe lassen: ElectroLight ist gut sichtbar.
Aktuelles
14.01.2021

Axalta hat seine Autofarbe des Jahres 2021 bekannt gegeben. Sie heißt ElectroLight und trifft wohl nicht jedermanns Geschmack. Erst recht, wenn man bedenkt, was die weltweit am häufigsten gekaufte ...

Werbung