Direkt zum Inhalt

Willhaben: Handel nutzt die Zeit für Onlineanzeigen

09.04.2020

Ausgangsbeschränkungen müssten sich im Online-Suchverhalten niederschlagen. Wir haben bei Michael Gawanda, Chef des Willhaben-Motornetzwerks nachgefragt.

Michael Gawanda, Head of Car & Motor Motornetzwerk-Willhaben.

Die Ausgangsbeschränkungen spielen Onlineshops und Onlineplattformen in die Hände. Wir wollen von Michael Gawanda, Head of Car & Motor Motornetzwerk-Willhaben, wissen, was die Zahlen verraten. 
"Die Anzahl an Kontaktaufnahmen geht im Moment etwas zurück, was naturgemäß an den derzeitigen Regierungsmaßnahmen liegt. Positiv bemerken wir aber insgesamt: Die Anzahl an Fahrzeugen, die von Usern in den vergangenen Wochen in Merklisten aufgenommen wurde, ist sehr hoch. Wir sprechen hier allein im März von mehr als 750.000 Auto-Vormerkungen. Puncto Traffic liegen wir laut aktuellen ÖWA-Zahlen bei Besuchen und Besuchern im März im Auto-Bereich etwa auf Vorjahresniveau."
Gawanda sagt, dass viele Händler die Zeit jetzt nutzen, um Einkäufe bzw. den Bestand vollständig auf Willhaben zu stellen oder auch Anzeigen zu optimieren. "Ansonsten ist der Online-Bereich natürlich gerade in diesen Tagen essenziell, um sich gut präsentieren zu können. Wir erhalten auch viel Feedback, dass die Vorbereitungen für die erste Woche, in der wieder geöffnet werden darf, auch Hochtouren laufen."

Autor/in:
Philipp Bednar
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
23.06.2021

Die B2B-Plattform Alzura Tyre24 ist mit der bisherigen Sommersaison in Österreich sehr zufrieden. Im Zeitraum von März bis Mitte Juni konnte die Plattform beim Sommreifenverkauf zulegen und ...

Aktuelles
08.06.2021

Im Auftrag von willhaben befragte das Markt- und Meinungsforschungsinstitut marketagent rund 1.734 ÖsterreicherInnen zum Thema Autokauf. Das repräsentative Ergebnis fällt enttäuschend für den ...

Erst im Juli soll klar werden, wer einen Letter of Intent bekommt und weiter mit Stellantis im Geschäft bleibt.
Aktuelles
20.05.2021

Auch wenn man in der Branche so etwas erwartet hatte, so kamen der Zeitpunkt sowie die Art und Weise wie dies erfolgte, nun doch unverhofft: Der Stellantis-Konzern ordnet seinen Vertrieb neu und ...

Das Hammerurteil gegen Peugeot hat die Branche in ganz Europa aufgescheucht.
Aktuelles
21.04.2021

Das erlebt man auch nicht alle Tage: Dass es in einer Branche europaweit rumort und der Auslöser dafür liegt in Österreich. Genau das passiert aktuell gerade im Autohandel.

Aktuelles
06.04.2021

Herbert Seidl, Inhaber der gleichnamigen Autohäuser in Gleisdorf und Oberwart, spricht mit uns über seine Erfahrungen mit Onlineplattformen im Gebrauchtwagenverkauf.

Werbung