Direkt zum Inhalt
willhaben.at

willhaben-Studie: Jeder Dritte sucht aktuell nach einem Gebrauchtwagen

24.05.2018

Willhaben hat gemeinsam mit Marketagent mehr als 2.800 Österreicher befragt, wie sich ihre Autosuche gestaltet. Jeder Dritte ist aktuell auf der Suche nach einem Gebrauchtwagen. Die meisten suchen über Online-Plattformen.

Der Preis entscheidet

Der Preis ist bei der Gebrauchtwagensuche noch immer das wichtigste Entscheidungskriterium (56,7 %), gefolgt von Kilometerstand (34,4 %) und Baujahr (25,8 %). An vierter Stelle steht dann bereits die Gültigkeit des Pickerls (23,1 %), vor der Automarke (17,2 %).

Markenklassiker sind gefragte Gebrauchtwagen

Österreichweit wird dabei weiterhin stark auf Klassiker wie VW (54,1 %) oder Audi (46,2 %) gesetzt. Um den dritten Platz in dieser Reihung rittern aktuell Ford (33 %), BMW (32,1 %) und Skoda (32 %). Die Automarke ist allerdings eher nur für Männer ein Kriterium (20 % vs. 13,3 % bei Frauen). Beim Vorliegen gleichwertiger Angebote entscheiden der Kilometerstand (36,4 %), die Erstzulassung (30,8 %) und die Leistung (30,5 %).

Über digitale Fahrzeugbörsen zum Wunschauto

In acht von zehn Fällen wird auf Online-Autobörsen bzw. über die zugehörige App nach einem passenden Gebrauchtwagen gesucht. Bereits in zwei von drei Fällen läuft die Suche per Smartphone – es ist eben immer mit dabei. Außerdem kann man den Anbieter gleich auch telefonisch kontaktieren, wenn eine Anzeige Interesse weckt (33,5 %).

Erfolgreiche Suche

Vier von zehn Personen aus der Kerngruppe haben in den vergangenen sechs Monaten bereits ein Auto gefunden. Hauptsächlich (bei jedem Zweiten) war die digitale Fahrzeugbörse ausschlaggebend dafür. Im Vergleich dazu fanden 11,9 % über den Besuch von Gebrauchtwagenhändlern, 9,7 % über die allgemeine Online-Recherche per Suchmaschine – und 8,5 % via Bekanntenkreis – ihr Wunschauto. Jeder Dritte suchte gezielt nach Gebrauchtwägen von einem KFZ-Händler, hier werden Gewährleistung und Garantien als Gründe genannt. Rund 23 % suchen vorrangig nach Privatanzeigen, wo man sich Preisvorteile oder mehr Verhandlungsspielraum erhofft und vielfach bereits gute Erfahrungen gesammelt hat. In 53 % der Fälle wurde der gekaufte Gebrauchtwagen von einem KFZ-Händler bezogen.

Auch Neuwagenkauf für viele Suchende ein Thema

Mehr als 60 Prozent der befragten Auto-Suchenden können sich auch den Kauf eines Neuwagens vorstellen. Als wichtigste Recherche-Tools für die Suche liefern sich hier Händlerwebsites (51,4 % ) und digitale Fahrzeugbörsen (51,2 %) ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Auch der persönliche Besuch von Händlern (41,1 %) ist ein wesentlicher Faktor. Gründe für einen Neuwagen-Kauf sind u.a. die Garantie (54 %) und auch der Plan einer langfristigen Auto-Nutzung (36,8 %).

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
25.06.2020

Das Onlineportal hat eine Umfrage unter 500 Österreichern gemacht. Das Ergebnis überrascht.

Aktuelles
23.04.2020

Die Onlineplattform bietet seinen Kunden ein neues Angebot, um die Liquidität zu schonen. 

Aktuelles
16.04.2020

 Im März 2020 wurden laut Statistik Austria um fast die Hälfte (-48,7%) weniger gebrauchte Pkw zum Verkehr zugelassen als im Vergleichsmonat des Vorjahres.

Michael Gawanda, Head of Car & Motor Motornetzwerk-Willhaben.
Aktuelles
09.04.2020

Ausgangsbeschränkungen müssten sich im Online-Suchverhalten niederschlagen. Wir haben bei Michael Gawanda, Chef des Willhaben-Motornetzwerks nachgefragt.

Aktuelles
07.04.2020

Drei Viertel der Österreicher vermeiden den öffentlichen Nahverkehr und setzen verstärkt auf das Auto.

Werbung