Direkt zum Inhalt

Willhaben: Zwei Drittel nutzen Smartphones für GW-Suche

28.03.2019

Bereits 64 Prozent der Österreicher suchen Gebrauchtwagen via Smartphone, Frauen häufiger als Männer - besagt eine Umfrage von Willhaben. 

Willhaben befragte gemeinsam mit Marketagent mehr als 1500 Personen rund um die Autosuche. Gemäß der Studie sind mehr als 55 % der Menschen in Österreich derzeit aktiv auf der Suche nach einem Auto, planen dies für heuer, oder waren es in den vergangenen zwölf Monaten.

Die wichtigsten Fragen

Die wichtigsten Fragen, die sich suchende Gebrauchtwagenkäufer stellen, betreffen die Vertrauenswürdigkeit und Seriosität des Verkäufers (55,7 %), gefolgt von der Ausstattung (52,0 %) und dem Zustand des Autos (51,6 %). Erst an vierter Stelle stehen die korrekten Angaben über das Fahrzeug, beispielsweise Alter, Kilometerstand oder Vorbesitzer (48,9 %). Vor- und Nachteile gewisser Modelle oder Marken werden von 39,8 % als wichtiges Thema bei der Suche genannt.

Mobile Autosuche immer beliebter

Bereits mehr als 64 % der Menschen in Österreich nutzen zur Gebrauchtwagen-Suche ihr Smartphone. Hier haben die Frauen mit 66,8 % gegenüber den befragten Männern (62,5 %) die Nase vorne. Eine mobile Nutzung und Apps werden daher generell immer wichtiger. Vor allem in der jungen Zielgruppe ist die Verwendung am stärksten. In der Generation der 18 bis 29-Jährigen suchen 83,1 % und bei den 30 bis 39-Jährigen mehr als 77 % ihren Gebrauchtwagen via Smartphone.

Die Marken-Vorlieben

Die Klassiker VW (45 %), Audi (38,7 %) und BMW (28,6 %) belegen ganz allgemein nach wie vor die vordersten Plätze auf der Beliebtheitsskala beim Gebrauchtwagenkauf in Österreich. Gerade bei jüngeren Suchenden (zwischen 18 und 29 Jahren) stehen VW (56,1 %), Audi (54,1 %) und BMW (43,7 %) besonders hoch im Kurs. Während sich VW bei Männern (44,2 %) und Frauen (46,1 %) relativ ähnlicher Beliebtheit erfreut, sind Audi (43,0 %) und BMW (33 %) bei Männern gemäß Studie deutlich gefragter als bei Frauen: Audi (32,4 %), BMW (22,4 %).

Händler oder Privat

Rund 22 % bevorzugen den Kauf über private Verkäufer. Etwa 42 % suchen vorrangig nach Autos von einem KFZ-Händler und 36 % der Befragten haben keine Präferenz gegenüber Privatanzeigen oder KFZ-Händler.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
17.01.2019

Eine von der KFZ Wirtschaft gemachte Besucher-Umfrage an den ersten beiden Messetagen zeigt, dass die AutoZum 2019 gut ankommt. 

Aktuelles
18.10.2018

Von Jänner bis September 2018 wurden laut Statistik Austria 837.185 gebrauchte Kfz zum Verkehr zugelassen, um 2,2% mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Bei der wichtigsten Kfz-Art, den ...

Der BMW i3 ist laut AutoScout24 der beliebteste, gebrauchte Stromer
Aktuelles
23.08.2018

Der automobile Online-Marktplatz erhebt die beliebsten E-Autos Österreichs und deren Gebrauchtwagenpreise.

Werbung