Direkt zum Inhalt
CEO Stefan Sommer

ZF schwenkt auf E-Mobilität

22.10.2015

Deutschlands drittgrößter Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen leitet einen strategischen Schwenk in Richtung Elektroauto ein und gründet kurzerhand eine neue Sparte.

Am Zf-Standort im deutschen Schweinfurt werden künftig die bisherigen Elektroauto-Aktivitäten des Konzerns mit 4.000 Beschäftigten zusammengefasst. Gleichzeitig verlagert das Unternehmen seine dort beheimatete Stoßdämpferproduktion aus Kostengründen an die bestehenden Produktionsstandorte in Levice (Slowakei) und Gebze (Türkei). Das ZF-Management will somit auch indirekt vom Volkswagen-Skandal um manipulierte Abgaswerte bei Diesel-Fahrzeugen profitieren. „Die Elektromobilität wird kommen - vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte um Emissionen von Autos vielleicht sogar schneller als gedacht“, sagt ZF-Vorstandsvorsitzender Stefan Sommer. Die Pläne seien kein Schnellschuss und wohlüberlegt. Der CEO kündigte weitere Investitionen in die Schlüsseltechnologie für emissionsfreies Fahren an.

Werbung

Weiterführende Themen

Der neue Tesla-Store in der Wiener Herrengasse im ersten Bezirk.
Aktuelles
12.01.2017

Ab jetzt gibt es im Herzen Wiens eine Verkaufsstelle des amerikanischen E-Auto-Produzenten.

Aktuelles
01.12.2016
Aktuelles
20.10.2016

Mit einem Projekt zur Entwicklung von Ultra-Schnellladestationen für Elektroautos will sich Europas Industrie die Technologieführerschaft auf dem Gebiet der E-Mobilität sichern.

Infrastrukturminister Jörg Leichtfried
Aktuelles
24.08.2016

Bis zum Jahr 2030 kann die heimische Automobilbranche durch den Ausbau der E-Mobilität insgesamt bis zu 33.900 Jobs und 3,1 Milliarden Euro Wertschöpfung generieren.

Unterberger / BU: Josef Gruber (Geschäftsführer), Enrico Matic (BMW i Verkaufsberater), Claus Derdak (Leiter BMW i Österreich), Dieter Unterberger (Geschäftsführender Gesellschafter), Markus Spiegel (Betriebsleiter Dornbirn) (v.l.).
Aktuelles
26.11.2015

Unterberger Automobile, Westösterreichs größter BMW- und Mini-Händler, unterzeichnete mit der BMW Group die Verträge für den offiziellen Vertrieb von BMW i Fahrzeugen in Vorarlberg. 

Werbung