Direkt zum Inhalt
Christine Steingass, Geschäftsführerin BASF Coatings Services, und Vertriebsleiter Norbert Grimmeisen begrüßten zahlreiche Gäste bei der Zubehörmesse in Eugendorf.

Zubehör-Premiere bei BASF

16.06.2017

Mitte Mai lud BASF Coatings Services erstmals im Frühjahr zur jährlichen ZUBEHÖRMESSE in Eugendorf. Neben zahlreichen Produkten namhafter Aussteller gab es erstmals auch eine Präsentation des Zubehör-Portfolios der hauseigenen Premiummarke Rodim.

Die BASF Zubehörmesse am Gelände der BASF Coatings Services im Eugendorfer Gewerbegebiet gehört zu den alljährlichen Fixpunkten der Lackiererbranche. So gut wie alle namhaften Hersteller und Lieferanten von Zubehör für Lackierwerkstätten waren auch heuer wieder vertreten, darunter 3M, Rupes, Sata, De Vilbiss, B-Tec, Teroson Henkel, Motip, E.M.M. International, Horn & Bauer oder die Andest Iwata GmbH. „Erstmals stellen wir auch die Produkte unserer eigenen Premium-Zubehörmarke Rodim aus“, sagte Christine Steingass, die Geschäftsführerin der BASF-Dependance in Eugendorf. Gemeinsam mit Norbert Grimmeisen, Vertriebsleiter für Österreich und weitere zwölf Länder in Zentraleuropa, posierte sie für das Pressefoto mit einem spektakulären Showbike, das den Pannonia Customaward 2017 gewonnen hat. Ehrensache, dass für die prachtvolle Lackierung die Lacke der BASF Premiummarke R-M verwendet wurden.

PERFEKTE ERGÄNZUNG

„Die Angebote des Rodim-Zubehörsortiments sind exakt auf unser Lackportfolio abgestimmt“, erklärte Christine Steingass. Die Produktpalette reicht vom Arbeitsschutz über Schleifpapier, Abdeckfolien, Lackierpistolen bis hin zu Werkstatteinrichtungen. Mit der Marke Rodim bietet BASF Coatings über ein eigenes Premium-non-Paint-Sortiment an. „Wir stellen die Produkte nicht selbst her, sondern arbeiten eng mit großen Zulieferern zusammen“, hielt Steingass fest. Auf Qualität der Produkte werde höchster Wert gelegt, um dem Premiumanspruch gerecht zu werden. So findet sich im Rodim-Katalog unter anderem ein umfangreiches Sortiment an Folien und Klebebändern, mit denen sämtliche Fahrzeugteile abgedeckt werden können. Außerdem eine große Auswahl an Schleifscheiben mit unterschiedlichen Körnungen für jeden Untergrund sowie Mischbecher in unterschiedlichen Größen, die ein zeit- und materialschonendes Arbeiten erleichtern. Für den Schutz der Gesundheit des Lackierers finden sich zudem Handschuhe und ganze Lackieranzüge im Rodim-Programm.

„Die Angebote unseres Rodim- Zubehörsortiments sind exakt auf das BASF-Lackportfolio abgestimmt“ CHRISTINE STEINGASS, BASF

INTENSIVE KUNDENBETREUUNG

Rund 250 Besucher fanden sich ein an diesem sonnigen Nachmittag in Eugendorf und frequentierten sowohl die Präsentationsstände der Aussteller als auch das Grill- und Getränkebuffet. „Das Interesse der Branche an diesem Event ist nach wie vor groß“, freute sich Antje Strohmeier, BASF Regional Marketing Managerin. „Mit der Messe bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, sich über die neuesten Trends und Entwicklungen im Lackierbereich zu informieren.“ BASF betreut von Eugendorf aus alle Kunden in Österreich mit den Produkten der Marken Glasurit und R-M. Außerdem befindet sich am Standort Eugendorf das BASF Trainingscenter. Über 1.000 Besucher aus ganz Europa werden hier pro Jahr in verschiedenen Kursen mit dem neuesten Stand der Lackiertechnik vertraut gemacht.

Autor/in:
Peter Seipel
Werbung

Weiterführende Themen

Keine Angst vor Lackschäden: Die neue "Scotchgard Paint Protection Film Pro Series" basiert auf einer robusten Top Coat Beschichtung.
Aktuelles
20.04.2017

Der Multi-Technologiekonzern 3M bringt neue, robuste Steinschlagschutzfolien auf den Markt.

Lack Special
10.11.2015

Die Farbdesigner des Unternehmensbereichs Coatings der BASF kreierten originelle Farbkonzepte mit dem Anspruch, aktuelle gesellschaftliche Strömungen in unverwechselbare Farben umzusetzen.

Werner Lanzerstorfer, Geschäftsführer PPG Österreich
Aktuelles
08.09.2015

Werner Lanzerstorfer ist seit exakt 25 Jahren bei PPG Österreich. Seit 2003 zeichnet er für die Geschäftsführung verantwortlich. Im KFZ Wirtschaft-Interview spricht er über die aktuelle ...

Die gezeigten Lackdosen haben den Gegenwert eines Kleinwagens.
Lack Special
15.06.2015

Einen McLaren-Sportwagen lackiert man nicht alle Tage. Es braucht Erfahrung, Schulung und das gewisse Etwas. Sechs Lackierer von Denzel waren bei Akzo Nobel und wurden in der hohen Schule der ...

Werbung