Direkt zum Inhalt

Zum Durchfallen verpflichtet

02.11.2017

Das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von AutoScout24, dem europaweit größten Online-Automarkt, untermauert: Die Mehrheit der österreichischen Autofahrer würde bei einer erneuten Führerscheinprüfung wahrscheinlich durchfallen. So glauben insgesamt 58 Prozent, dass sie einen spontanen Lenkertest nicht bestehen würden.

Nur jeder Dritte (35 Prozent) schätzt seine theoretischen und praktischen Fahrkünste als ausreichend für den Erwerb des Scheins ein. Frauen seien dabei selbstkritischer als Männer. Vor allem der theoretische Teil der Führerscheinprüfung sorgt demnach für Kopfschmerzen: 48 Prozent glauben, dass sie hier durchfallen würden. Deutlich selbstbewusster sind die Autofahrer, wenn es um den praktischen Teil geht: Lediglich zwei Prozent schätzen ihre aktuellen Fahrkünste als so schlecht ein, dass sie keinen Schein bekommen würden.

Werbung
Werbung