Direkt zum Inhalt
Karin Munk, Generalsekretärin der Arge 2Rad

Zweiradmarkt: Erholung in Sicht?

19.08.2020

Die Arge 2Rad möchte eine leichte Entspannung am heimischen Zweiradmarkt erkennen. 

Fünf Monate nach der gezwungenen Schließung des Motorradhandels freut sich die Arge 2Rad, der Dachverband der österreichischen Zweiradimporteure und Zweiradindustrie, über das Ergebnis der ersten sieben Monate in diesem schwierigen Jahr. Durch den kontinuierlichen, intensiven Austausch zwischen Produktion, Importeuren und Handelsbetrieben haben - trotz der fast zweimonatiger Sperre - die Verkaufszahlen von Jänner bis Juli 2020 fast die Vergleichszahlen auf dem Vorjahr egalisiert.

„Wir freuen uns, dass die Gesamtmarktzahlen, die uns nun vorliegen, bis auf vier Prozent das Niveau des Vorjahres erreicht haben“, sagt Karin Munk, Generalsekretärin der Arge 2Rad. „Das hätten wir uns vor zwei Monaten nicht zu wagen gehofft. Könnten wir die enorme Nachfrage auch auf der Produktseite völlig befriedigen, wären die Zahlen sogar noch besser ausgefallen und wir wären im Plus. Aufgrund des Produktionsstopps -  es waren viele Lieferketten mehr als ein Monat in der Hauptverkaufszeit unterbrochen -  holt uns jetzt die Tatsache ein, dass es zu langen Lieferzeiten für bestimmte, heiß begehrte Modelle kommt.“

Bereits jetzt ist das Segment Roller auf Vorjahresniveau und der Mopedbereich konnte sogar um sieben Prozent zulegen. Die urbane, individuelle Mobilität spielt in Zeiten wie diesen eine wichtige Rolle. Gerade in Zeiten des „Social Distancing“ haben alle sogenannten PTWs (Powered Two Wheelers) eine ganz besondere Stellung eingenommen und sich als wichtiges, unverzichtbares, leistbares und individuelles Fortbewegungsmittel endgültig etabliert.  

Der Markt in Zahlen

Geesamtmarkt: 29.780 Fahrzeuge (-4%) 

Moped: 8443 Fahrzeuge (+7%)

Motorrad über 50 ccm: 12.755 Fahrzeuge (-5%)

Motorrad über 125 ccm: 10.694 Fahrzeuge (-7%)

Roller: 10.944 Fahrzeuge (-1%)

Elektromobilität: 1.480 Fahrzeuge (-10%)

Werbung

Weiterführende Themen

Josef Faber, CEO Faber GmbH & Peter Faber, CEO Faber City Store.
Aktuelles
04.05.2020

Die Einzelhandels-Sparte des österreichischen Zweirad-Marktführers Faber, Generalimporteur von Piaggio, Vespa, Gilera, Derbi und Moto Guzzi, eröffnete am 27. April 2020 ihren zweiten Store- ...

Ferdinand Fischer, Sprecher des 2Radhandels der WKÖ.
Aktuelles
30.04.2020

Ferdinand Fischer, Sprecher des 2Radhandels in der WKÖ, verlangt eine verlängerte Kurzarbeit für die Branche und hat - gemeinsam mit Handelskollegen - einen Antrag beim Verfassungsgerichtshof ...

Aktuelles
30.04.2020

Die Faber GmbH, heimischer Generalimporteur der Marken Piaggio, Vespa, Derbi und Gilera hat einen Onlineshop für Neufahrzeuge gestartet.

Das KSR Group Headquarter nahe Krems.
Aktuelles
30.04.2020

Durch die Übernahme des Schweizer Importeurs JB Töffhandel ist der österreichische Motorradhersteller und -distributor damit in sechs europäischen Ländern mit lokalen Büros vertreten.

Ferdinand Fischer, Sprecher des Zweiradhandels in der WKO.
Aktuelles
07.04.2020

Die motorisierte Zweiradbranche ist eine der von der Corona-Krise am stärksten betroffenen Branchen: Etwa 75 Prozent des Geschäfts tätigt der Zweiradhandel von 15. März bis 15. Juni. Was bis Mitte ...

Werbung