Direkt zum Inhalt

Zweitbestes Ergebnis aller Zeiten

11.01.2018

Im Jahr 2017 nahm die Zahl der Pkw-Neuzulassungen laut Statistik Austria gegenüber 2016 um 7,2% auf 353.320 zu und erreichte nach dem Jahr 2011 (356.145) den zweithöchsten jemals gemessenen Wert.

Die Neuzulassungen benzinbetriebener Pkw (Anteil: 46,3%) konnten um 24,2% zulegen, dieselbetriebene Pkw (Anteil: 49,7%) nahmen gegenüber 2016 um 7,1% ab. Der Anteil alternativ betriebener Pkw – Elektro, Erdgas, bivalenter Betrieb und kombinierter Betrieb (Hybrid) – war mit 4,0% bzw. 14.161 Einheiten (2016: 2,7% bzw. 9.028 Stück) zwar weiterhin vergleichsweise gering, der relative Zuwachs betrug allerdings 56,9% (2016: +53,0%).

Die Anzahl der Neuzulassungen von Benzin-Hybrid-Pkw – die wichtigste Kraftstoffart unter den alternativ betriebenen Pkw – erhöhte sich um 85,8% auf 8.161. Neuzulassungen mit reinem Elektroantrieb nahmen um 42,0% auf 5.433 zu, der Anteil an allen Pkw-Neuzulassungen stieg von 1,2% auf 1,5%. Die Pkw-Tageszulassungen stiegen im Gegensatz zu den beiden Vorjahren (2016: -14,3%; 2015: -8,7%) um 17,3% auf 24.257; Der Anteil – gemessen an den Pkw insgesamt – betrug 6,9% (2016: 6,3%).

Bei Pkw-Neuzulassungen mit einer Zulassungsdauer von bis zu sieben Tagen ergab sich 2017 eine Zunahme um 18,0%, bei jenen bis zu einer Zulassungsdauer von 30 Tagen um 16,6%. Gestiegen sind auch Pkw-Neuzulassungen mit einer Anmeldedauer von bis zu 60 Tagen (+11,2%), bis zu 90 Tagen (+10,4%) und bis zu 120 Tagen (+10,0%).

Werbung

Weiterführende Themen

Werbung