Direkt zum Inhalt
Übergabe von 65 neuen Überland-Linienbussen der Marken Setra und Mercedes-Benz: Die EvoBus-Verantwortlichen Thomas Rohde (links) und Gerold Autengruber (rechts) mit Robert Kerschner (2.v.l.) und Franz Mitterbauer.

Auf Linie!

13.09.2019

N-Bus startet mit 70 neuen Linienbussen im Wald- und Mostviertel.

Es war ein gewaltiger Anblick in dem ohnehin gewaltigen Busterminal von Mitterbauer Reisen in Ybbs. Exakt 49 der insgesamt 65 größtenteils Setra S 415 und S 416 (jeweils LE business) sowie Mercedes-Benz Intouro nahmen in U-Form Aufstellung und boten einen ungewöhnlichen Rahmen für einen ebenso ungewöhnlichen Festakt. Lediglich eine Handvoll Kleinbusse fehlten noch beim offiziellen Startschuss: Der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) hat im gesamten Waldviertel und weiten Teilen des Mostviertels umfangreiche Buslinienverkehre neu geplant und zur Ausschreibung gebracht. Die N-Bus GmbH war ein Gewinner: Das im Jahr 2007 von den beiden im Busreise-Verkehr tätigen niederösterreichischen Unternehmen Kerschner und Mitterbauer gegründete Unternehmen hat sich in den zwölf Jahren ihres Bestehens kontinuierlich auf nun 120 im regionalen Linienverkehr eingesetzte Autobusse weiterentwickelt. Gemeinsam kann man auf 155 Jahre Erfahrung in der Personenbeförderung aufbauen.

Vollklimatisierte Busse

Die Fahrgäste können sich auf neue moderne Busse mit einheitlichem Branding, Vollklimatisierung, Barrierefreiheit, gratis WLAN und eine verbesserte Fahrgastinformation im und am Bus freuen.

Im Waldviertel startete der neue Betrieb am 5. August, die Busse der N-Bus GmbH kommen in den Bezirken Krems, Melk, Zwettl und Gmünd zum Einsatz. Im Mostviertel starteten die N-Busse am 2. September in den Bezirken Amstetten, Melk, Scheibbs, St.Pölten und in der Stadt Waidhofen an der Ybbs.

Werbung
Werbung