Direkt zum Inhalt
Schwarzmüller-CEO Roland Hartwig im Gespräch mit Lehrlingen. Bis zu 100 können in der neuen Lehrwerkstätte im Schwarzmüller-Werk Hanzing/Freinberg ausgebildet werden.

1 Million Euro für Lehrlinge

26.06.2019

Ein großer Fahrzeugbauer investiert kräftig in den Nachwuchs.

Schwarzmüller hat am 26. Juni den ersten Bauabschnitt seiner neuen Lehrwerkstätte im Werk Hanzing (Oberösterreich) in Betrieb genommen. Das Ausbildungszentrum wird nach Bauende insgesamt 500 Quadratmeter auf drei Stockwerken umfassen, aktuell wurde die Werkstatt für die zehn technischen Ausbildungsberufe fertig gestellt. CEO Roland Hartwig, der selbst mit Lehre Karriere gemacht hat, hat das Projekt persönlich vorangetrieben und betonte bei der Inbetriebnahme: „Wir wollen unseren Lehrlingen mehr als andere Unternehmen bieten und uns als Arbeitgeber positiv abheben. Denn unser Ziel ist, noch mehr Nachwuchskräfte für die anspruchsvolle Ausbildung bei einem Premiumhersteller der Fahrzeugindustrie zu gewinnen.“

Die Lehrwerkstätte entsteht in der früheren Dreherei, Schwarzmüller investiert rund eine Million Euro um ein Ausbildungs-, Schulungs-, aber auch ein Begegnungszentrum für bis zu 100 Lehrlinge der Fahrzeugproduktion zu schaffen. An Ausbildungsmaschinen stehen in der neuen Werkstätte u.a. ein vollautomatischer Schweißroboter, ein 3-D-Drucker, Drehbänke, Fräsmaschinen oder auch Schweißkabinen zur Verfügung.

Zahl der Lehrlinge verdoppeln

Hartwig will die Zahl der Lehrlinge im Hauptwerk Hanzing von derzeit 53 rasch auf rund 100 verdoppeln. Für den neuen Jahrgang, der im Herbst die Lehre im Werk Hanzing beginnt, hat Schwarzmüller sein Ziel von 25 Lehrlingen für das 1. Lehrjahr noch nicht ganz erreicht. Aktuell sind es 20 Lehrlinge die eine Ausbildung beginnen – darunter auch einige Mädchen, die, so Hartwig, „besondere Fertigkeiten in der Montage zeigen“. Sie sorgen außerdem dafür, „dass sich die ganze Kultur am Arbeitsplatz verändert“.

Werbung

Weiterführende Themen

Messepremiere: Sattelcurtainsider S.CS Universal X-Light mit einem Eigengewicht ab 4.975 Kilogramm.
Aktuelles
13.05.2019

Schmitz Cargobull stellt auf der Messe „transport logistic“ einen äußerst leichten Sattelcurtainsider vor.

Der Trailerproduzent Van Eck, der mit Kühl-Doppelstockaufliegern wie diesem punktet, wurde jetzt von der türkischen Tirsan-Gruppe übernommen.
Aktuelles
15.04.2019

Der niederländische Aufbauer Van Eck wurde von Mitbewerber Talson übernommen.

Celsineo soll für neue Wege in der temperaturgeführten Logistik stehen.
Aktuelles
20.03.2019

Krone und Liebherr stellten jetzt ihr neuartiges Kühlaggregat für Trailer vor.

Roland Hartwig, CEO der Schwarzmüller Gruppe (links) und Bürgermeister Michael Ziegler freuen sich über die Dynamik die durch die Ansiedelung von Schwarzmüller in Eltmann entsteht.
Aktuelles
19.03.2019

Große Pläne hat die Schwarzmüller Gruppe mit ihrem neuen Standort im deutschen Eltmann.

Die Nachfrage nach Vans bleibt europaweit hoch: Im portugiesischen PSA-Werk Mangualde (Peugeot/Citroen) etabliert man jetzt eine dritte Schicht.
Aktuelles
31.01.2018

Die Nachfrage nach leichten Nutzfahrzeugen ist weiterhin ungebrochen hoch. Die Hersteller rüsten auf.

Werbung