Direkt zum Inhalt

100 Tage „Mobile“

19.01.2015

TimoCom hat auf der IAA 2014 in Hannover den mobilen Zugang per App vorgestellt, über den sich Kunden von unterwegs zu allen gebuchten Produkten einloggen können. Die erste Bilanz ist positiv.

Auch wenn der mobile Zugang erst 100 Tage alt ist, erkennt TimoCom Unternehmenssprecher Marcel Frings bereits jetzt eine positive Entwicklung: „Die kostenlose Transportbarometer-App entlastet spürbar Transportprofis den Berufsalltag. Wenn unsere Kunden von unterwegs Rückfrachten oder Lagermöglichkeiten suchen, Lkw orten oder Transport-Dienstleister finden müssen, loggen sie sich einfach über die App via Tablet oder Smartphone ein.“ Der Erfolg spiegle sich auch in den aktuellen Nutzerzahlen wider. „Wir haben bereits in den ersten Wochen über 1.500 Nutzer in Deutschland für den Zugang freischalten können. In allen anderen TimoCom-Ländern ist die Tendenz ebenfalls steigend. Interessanterweise sind in Ungarn und Slowenien besonders viele ,Mobile‘-Fans vertreten“, so Frings. 

Autor/in:
Redaktion Straßengüterverkehr
Werbung

Weiterführende Themen

Das TimoCom Transportbarometer hat Ende 2017 einen überdurchschnittlich hohen Frachtüberhang verzeichnet.
Aktuelles
31.01.2018

Freie Laderaumkapazitäten werden in Europa immer knapper. Das spiegelt auch das Transportbarometer von TimoCom wider.

Über die Kooperation mit dem Service- und Tankkartenanbieter Union Tank Eckstein (UTA) weitet TimoCom sein digitales Dienstleistungsangebot aus.
Aktuelles
31.01.2018

Bei TimoCom lassen sich auf Routen jetzt auch Tankstopps einplanen – dank einer Kooperation mit UTA.

Aktuelles
06.03.2017

Überblicksartig findet man auf einer neue Homepage Europas Fahrverbote. Das Angebot ist in 14 Sprachen ersichtlich, ins Detail geht man nicht.

VDA-Präsident Matthias Wissmann (rechts) beim Abschlussmesserundgang mit Schwarzmüller-CEO Roland Hartwig.
Aktuelles
04.10.2016

„Die IAA hat unsere Erwartungen übertroffen“, zieht VDA-Präsident Matthias Wissmann ein positives Resümee zur diesjährigen Nutzfahrzeug-Weltleitmesse.

Der Mercedes-Benz Urban eTruck zeigt den neuesten Stand des vollelektrischen Fahrens im schweren Verteilerverkehr.
Aktuelles
04.10.2016

Abgasfrei, flüsterleise und revolutionäres Aussehen: Der Mercedes-Benz Urban eTruck war zweifellos der Star der IAA.

Werbung