Direkt zum Inhalt
Schlüsselübergabe durch MAN-Österreich-Chef Robert Katzer (links) sowie Steyr-Produktionsleiter Thomas Müller (rechts) an Rosenbauer-CTO Daniel Tomaschko.

500.000ster Lkw aus Steyr

MAN
06.11.2017

Kürzlich gab es bei MAN am Standort Steyr ein ganz besonderes Produktionsjubiläum zu feiern.

Im Jahr 1946 wurde die serienmäßige Fertigung von Lkw wieder aufgenommen – und zwar mit einem 3 t-Benzin-Lastkraftwagen des Baumusters 370. Im ersten Nachkriegsjahr wurden von diesem Typ insgesamt 500 Einheiten produziert. Seither wurden nun – gerechnet über alle nachfolgenden Typen und Baureihen – bis zum heutigen Tag exakt 500.000 Fahrzeuge gefertigt.

Das aktuelle Jubiläumsfahrzeug ist ein 13 Tonner TGM mit 290 PS Motorleistung und einem  4x4 Allradantrieb – ein klassisches Fahrgestell für Feuerwehraufbauten, das der international tätige Feuerwehrfahrzeughersteller Rosenbauer übernahm.

Seit Mitte 2015 wird am Standort Steyr die Kompetenz in Richtung Sonderfahrzeugbau verstärkt auf- und ausgebaut. Hier werden maßgeschneiderte Lösungen für spezifische Kundenanforderungen, die durch das Serienportfolio nicht abgedeckt werden, umgesetzt. Letzte Woche wurde bereits das 1000ste Fahrzeug in diesem Jahr modifiziert. Bis zu 3.000 Fahrzeuge aller Baureihen pro Jahr sowie rund 500 Sonderkabinen pro Jahr für den MAN Produktionsverbund sollen es werden. Damit einher geht die Sicherung von 150 Arbeitsplätzen.

Werbung

Weiterführende Themen

Löwe auf schwarzem Hintergrund: Eines der vielen IAA-Detailadaptionen an der TG-Baureihe.
Aktuelles
01.08.2016

Zur IAA in Hannover spendiert MAN seinen TG-Baureihen optische Aufwertungen beim Design und im Innenraum sowie Detailverbesserungen bei den Motorisierungen.

Update des Flaggschiffs: zum Modelljahr 2016 wird der TGX D38 noch interessanter.
Aktuelles
07.01.2016

MAN hat die Modellgeneration 2016 seines Flaggschiffs TGX D38 im Detail aufgewertet: U.a. gibt’s drei Style-Pakete und neue Sicherheitsfeatures.

LKW-Test
23.11.2015

In seiner derzeit höchsten Leistungsstufe punktet das Münchner Fernverkehrs-Flaggschiff mit reichlich Drehmoment und einem ausgewogenen Gesamtpaket.

Fotomontage: So – oder so ähnlich – könnte der kleinste MAN auf Basis des VW Crafter aussehen.
Aktuelles
03.11.2015

Die Gerüchteküche brodelte bereits – jetzt ist die Katze aus dem Sack: MAN nimmt ein VW Crafter Derivat unter dem Namen TGE in sein Lkw-Programm auf. 

MAN schreitet bei seinen Restrukturierungen voran und sieht ein verbessertes Marktumfeld in Westeuropa.
Aktuelles
03.11.2015

MAN sieht eine spürbare Erholung des europäischen Nutzfahrzeugmarkts: Die Aufträge sind in den ersten drei Quartalen um neun Prozent gestiegen. 

Werbung