Direkt zum Inhalt

Chinesischer Autokonzern produziert 5 Millionen Gesichtsmasken pro Tag

17.03.2020

BYD, einer der größten chinesischen Produzenten von Pkw, Lkw und Bussen, hat die weltgrößte Produktion von Atemschutzmasken in Betrieb genommen. 

In der neuen Mega-Fabrik laufen pro Tag 5 Millionen Masken vom Band.

Die Krise schreibt ihre eigenen Geschichten. Eine davon ereilt uns jetzt aus China. Der dortige Autohersteller BYD teilte der Öffentlichkeit folgendes mit: "Today, BYD is proud to announce that it has created the world's largest mass-produced face masks plant." Der Konzern, der freilich noch andere Geschäftsbereiche hat, hat die weltgrößte Produktionsanlage für Atemschutzmasken in Betrieb genommen und stellt darüber hinaus auch Desikfektionsmittel her. 

Die Fabrik, die am 8. Februar in Betrieb genommen wurde, ist bereits voll ausgelastet und produziert fünf Millionen Gesichtsmasen sowie 300.000 Flaschen Desinfektionsmittel proTag. Produziert wird mittlerweilesogar rund um die Uhr. BYD-President Wang Chuanfu hatte zu Jahresbeginn eine eigene Task Force mit Experten aus verschienden Industrien und 3000 Ingenieuren  installiert, um im Kampf gegen die Pademie aktiv zu werden. 

Laut Angeben des Konzerns hat diese Task Force innerhalb von weniger als zwei Wochen geschafft,was normaler Weise zwei Monate dauern würde - nämlich, die Installation einer komplette Fertigungsanlage. Eine solche benötigt laut Angaben des Managements zur Herstellung hochqualitativer Masken 1.300 Teile und Komponenten. 90 Prozent davon fertigt der Mischkonzern selbst. 

Werbung

Weiterführende Themen

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck verspricht Österreichs Unternehmen: "Niemand wird zurückgelassen."
Interviews
18.03.2020

Wie lange die Krise andauern wird, kann Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck aktuell nicht sagen, aber sie ist sicher: Das  ...

Meldungen
18.03.2020

„Einsam ist erst der Mensch, wenn er vom Finanzamt vergessen wird.“ Dieser Spruch gilt auch in der Krise. Welche Maßnahmen zur Entlastung für Betriebe aufgrund der Conornakrise jetzt im Bereich ...

Apple schließt weltweit seine Stores - nur in China sperrt man schon wieder auf.
Aktuelles
17.03.2020

Es ist ebenso ironisch wie logisch: Ausgerechnet China, von wo aus das Coronavirus seinen Ausgang nahm, scheint die Krise langsam hinter sich zu bringen. Und das im internationalen Vergleich mit ...

CONVID-19
Meldungen
17.03.2020

Wie groß der Einfluss der Corona-Krise auf die Wirtschaft sein wird und wie lange wir uns mit den Auswirkungen werden beschäftigen müssen, kann derzeit noch niemand absehen. Doch die Regierung ...

Steuerexperte Leopold Brunner hat die aktuellen Krisenmaßnahmen der Regierung zusammengefasst.
Aktuelles
17.03.2020

In Krisenzeiten gilt es zusammenzuhalten, Infomation ist wichtiger denn je. Von einem österreichischen Steuerberater ereilte uns ein Schreiben, in dem der die wichtigsten Maßnahmen der Regierung ...

Werbung