Direkt zum Inhalt

CVR im Konkurs

06.03.2018

Über vier Unternehmen aus der CVR-Firmengruppe wurde am 27. Februar ein Konkursverfahren eröffnet. Gesamtpassiva: 14,5 Mio. Euro!

Berichten des Kreditschutzverbands von 1870 zufolge wurde über die Vermögen der CVR Spedition und Lagerlogistik GmbH, Transporte Cvörnjek Gesellschaft m.b.H., LGL Logistik GmbH & Co KG sowie LGL Logistik GmbH (jeweils Sitz in Semriach bzw. Graz), ein Konkursverfahren am Landesgericht Graz eröffnet. Die Gesamtpassiva der vier insolventen Unternehmen belaufen sich laut KSV auf rund 14,5 Millionen Euro. Es seien rund 1.840 Gläubiger und 63 Dienstnehmer von den Insolvenzen betroffen. „Eine Fortführung der Antragsteller ist nicht angedacht, diese stimmen einer von den Insolvenzverwaltern zu beantragenden Unternehmensschließung zu“, heißt es seitens des KSV.

Das Unternehmen wurde ursprünglich 1959 von Richard Cvörnjek sen. in Semriach gegründet und 1988 erfolgte die Umwandlung des Einzelunternehmens, gemeinsam mit dem Sohn Richard in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. 1998 hat der Sohn, Richard Cvörnjek, das Familienunternehmen übernommen. Die CVR Spedition und Lagerlogistik GmbH wuchs vor allem in der Papierbranche. Diese ist als operativer „Kopf“ der CVR Gruppe am Markt aufgetreten und handelte Verträge mit Kunden, Subfrächtern etc. aus. Im Wege der Transporte Cvörnjek GmbH und der LGL Logistik GmbH wurde das europaweit tätige Transport- und Speditionsgeschäft durchgeführt.

Werbung

Weiterführende Themen

UTA-CEO Volker Huber zur AirPlus-Übernahme: „Wir werden den Road Account Kunden eine neue, zuverlässige Heimat bieten!“
Aktuelles
29.11.2018

Union Tank Eckstein (UTA) übernimmt den Geschäftsbereich Road Account von AirPlus International.

Kernstück der aktuellen Goodyear Omnitrac-Familie ist eine neuartige Gürtelabdeckung, die die Verletzungsanfälligkeit deutlich verringern soll.
Aktuelles
29.11.2018

Neue Goodyear Reifenserie für den gemischten Einsatz: Erhöhte Verletzungsresistenz und längere Nutzungsdauer.

Die „Scania Driver Competitions“ starten in eine neue Runde! Auf den Besten der Besten wartet ein neuer Scania im Wert von 100.000 Euro.
Aktuelles
29.11.2018

Bei den „Scania Driver Competitions“ kann man einen Lkw gewinnen. Theoretisches Wissen und praktisches Können sind erforderlich.

Wird viele europäische Fernverkehrsunternehmer wenig erfreuen: Girteka will weiter expandieren.
Aktuelles
29.11.2018

Bei DAF freut man sich über einen Großauftrag – die 1.500 XF-Modelle sind mit dem automatisierten TraXon-Getriebe ausgestattet.

Iveco Stralis NP (LNG) „low tractor“ mit 460 PS und einer Aufsattelhöhe von 962 mm.
Aktuelles
29.11.2018

Iveco legt bei LNG nach und bietet den Flüssig-Erdgasantrieb jetzt auch für Volumenzüge an.

Werbung