Direkt zum Inhalt
Mit einem Bus-Elektromotor will die DAF CF-Zugmaschine auf 100 Kilometer Reichweite kommen.

DAF mit Bus-Motor

29.05.2018

Gemeinsam mit dem Bushersteller VDL hat DAF eine Elektro-CF-Sattelzugmaschine entwickelt, die noch heuer in die Kundenerprobung gehen soll.

Der ebenso wie DAF im niederländischen Eindhoven ansässige Bushersteller hat bereits hunderte Elektrobusse an europäische Städte ausgeliefert und kann somit auf eine entsprechende Erfahrung in diesem alternativen Antriebsbereich pochen. Eine 4x2 DAF CF Zugmaschine wird also mit einem dieser Bus-Motoren bestückt, und soll gemeinsam mit einem ein- oder zweiachsigen Auflieger im urbanen Bereich bis zu 40 Tonnen Gesamtgewicht befördern. Im Detail handelt es sich um einen 210 kW-Elektromotor, der über ein Lithium-Ionen-Batteriepaket (die Zugmaschine kommt dann auf ein Eigengewicht von 9.700 Kilogramm) gespeist wird – und das für 100 Kilometer Reichweite. Die Voll-Ladung soll in gerade einmal eineinhalb Stunden erfolgt sein.

Hier sehen Sie einen Filmbeitrag zur vollelektrischen CF-Sattelzugmaschine:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=njYfLKY317g

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
19.01.2015
DAF hat seine Modelle für das neue Jahr einer Effizienz-Kur unterzogen. Speziell die Motoren wurden im Detail „verfeinert“. 
Gelungenes Design und auffällige Farbgebung machen den DAF XF zu einem erfreulichen Anblick.
LKW-Test
19.10.2014

Höchsten Fahrkomfort kombiniert der holländische Langstrecken-Truck mit einem effizienten und kultivierten Euro 6-Motor. Seine orange Hauslackierung bringt zudem Farbe in den Arbeitsalltag.

Aktuelles
17.02.2014

Vier Prozent Kraftstoffeinsparung soll ein besonders aerodynamischer Aufbau im Verteilerverkehr bringen. 

Reportage
19.09.2013

Tusch und Vorhang auf für den ersten europäischen Vergleichstest von Euro-6-Zugmaschinen: DAF, Iveco, MAN, Mercedes-Benz und Scania schickten ihre aktuellen Modelle mit der neuen Motoren- ...

LKW-Test
01.05.2013

Der letzte „Straßengüterverkehr“-Test eines DAF XF105. Eine Laudatio auf einen, der nie als Streber aufgefallen ist, aber trotzdem schon auffallend lange vorne mit dabei ist.

Werbung