Direkt zum Inhalt
Mit 20 Renault Trucks D Wide Z.E. wird die Carlsberg Gruppe zukünftig Kunden beliefern.

Elektro-Bier

06.02.2020

Welcher große Bierbrauer in Zukunft bei der Auslieferung auf E-Lkw setzt.

Ein Lkw ohne Dieselmotor ist wie ein Bier ohne Alkohol, mag da so mancher denken – doch weit gefehlt: Die schweizerische Brauerei Feldschlösschen, die Teil der Carlsberg-Gruppe ist, hat kürzlich 20 Elektro 26-Tonner des Typs „D Wide Z.E.“ von Renault geordert. Die 100 Prozent elektrisch angetriebenen Fahrzeuge sollen im Laufe des Jahres 2020 ausgeliefert werden und täglich bis zu 200 Kilometer zurücklegen. „Es handelt sich um den ersten Vertrag in vergleichbarer Größenordnung in Europa“, zeigt sich Renault Trucks Chef Bruno Blin entsprechend erfreut. „Für unsere Kunden ist dieser Vertrag die Bestätigung, dass sich der Wandel des Transportsektors vollzieht und er zeugt von einer industriellen und kommerziellen Wirklichkeit: Die elektrischen Lkws von Renault Trucks verlassen unser Werk und werden in ein paar Wochen auf den Straßen Europas unterwegs sein“, sagt er.

Die Fahrzeuge des Typs „D Wide Z.E.“ (Z.E. steht für „Zero Emission“) sollen täglich zwischen 100 und 200 Kilometer zurücklegen, um die Schweizer Kunden der Brauerei Feldschlösschen von den 15 Logistikzentren der Brauerei aus zu beliefern. Die Feldschlösschen-Produktionsstätten sind in hohem Ausmaß an das Eisenbahnnetz angeschlossen, betont man seitens des Unternehmens. Der Renault D Wide Z.E. verfügt über zwei Elektromotoren mit einer Gesamtleistung von 370 kW (Dauerleistung: 260 kW) sowie Lithium-Ionen-Akkus (200 kWh). Das maximale Drehmoment der E-Motoren beträgt 850 Nm.

Renault Trucks bietet ein vollständiges Produktportfolio elektrischer Lkw von 3,1 bis 26 Tonnen an, die Modelle D und D Wide Z.E. werden im Werk Blainville-sur-Orne (Calvados) gefertigt.

Werbung

Weiterführende Themen

DAF Trucks schickt nach den CF Electric Zugmaschinen jetzt auch 6x2-Fahrgestelle in den Feldtest.
Aktuelles
25.11.2019

Noch Ende dieses Jahres sollen vollelektrische 6x2-Fahrgestelle von DAF in den Feldtest gehen.

Mercedes-Benz Österreich Van-Spartenleiter Markus Berben-Gasteiger (links) setzt hohe Erwartungen in die Elektromobilität.
Aktuelles
30.07.2019

Gemeinsam mit „The Mobility House“ will Mercedes-Benz Elektromobilität alltagstauglicher machen.

Gezielt verfeinert: Mit einem Sondermodell erinnert Renault Trucks an Marius Berliet.
Aktuelles
30.07.2019

Warum diesen Renault T eine stilisierte Dampflokfront auf der Kabinenseitenwand ziert.

Post Logistik-Vorstand Peter Umundum (2.v.r., mit Bezirksvorsteher Erich Hohenberger) testet die Zustellung mittels E-Lastenrädern von Rytle.
Aktuelles
29.07.2019

Die Österreichische Post setzt 140 weitere Elektrotransporter in Dienst und testet E-Lastenräder.

Das Werkstätten-Team aus Thaur (Tirol) ist „RTEC-Weltmeister 2019“. V.l.n.r.: Klemens Schmid, Patrick Lutz, Martin Kugler, Thomas Unterpertinger und Trainer Rudi Alborghetti mit Renault Trucks Boss Bruno Blin.
Aktuelles
28.06.2019

Beim internationalen Renault Trucks Aftermarket-Wettbewerb (RTEC) siegte das Tiroler Team.

Werbung