Direkt zum Inhalt

Ideen für den Transport der Zukunft

23.03.2020

Das Transportkomitee des Europäischen Parlament lädt alle Start-up Unternehmen im Bereich Mobilität ein, sich für den European Prize for Mobility zu bewerben.

„Trotz oder gerade wegen der aktuell schwierigen Situation, in der zukünftige Entwicklungen schwer absehbar sind, möchten wir Sie gerne dazu einladen, sich mit Ihrem Start-Up beim European Prize for Mobility zu bewerben und damit positive Signale für das Mobilitätssystem der Zukunft zu setzen“, heißt es aus dem EU-Parlament. Der European Prize for Mobility ist eine Initiative der Chairwoman des Transportkomitees des Europäischen Parlaments, Karima Delli, der Boston Consulting Group und Via ID, die Start-ups bei der Entwicklung nachhaltiger Mobilitätsinnovationen unterstützt, mit dem Ziel, ihnen die notwendigen Ressourcen für eine Skalierung in Europa zur Verfügung zu stellen. Basierend auf Kriterien wie Innovationsgehalt, Marktattraktivität sowie ökologische und gesellschaftliche Wirkung werden die zehn innovativsten Unternehmen ausgezeichnet. Die ausgewählten Start-ups dürfen mit erhöhter Sichtbarkeit und hervorragenden Netzwerkmöglichkeiten rechnen und erhalten die Möglichkeit einer Teilnahme an vier großen europäischen Tech-Events sowie ein „Positive Impact Label“. Die vier bestbewerteten Start-ups können sich zudem über Beratungsleistungen der Boston Consulting Group freuen. Alle Informationen zur Preisverleihung und den Teilnahmebedingungen gibt es unter https://startupprize.eu/ Die Deadline für Bewerbungen ist der 31. März 2020.

Werbung
Werbung