Direkt zum Inhalt
Weil Dynafleet OnBoard und Navigation in das System eingebunden sind, können die Fahrer Nachrichten mit GPS-Koordinaten empfangen und in Sekundenschnelle die nächste Auftragsadresse ansteuern.

Individuellerer Arbeitsplatz

05.04.2017

Ein neues Dienst- und Infotainment-System von Volvo Trucks soll Navigation und Fuhrparkmanagement vereinfachen.

Durch den Zusammenschluss des Audio- und Entertainment-Geräts mit den Navigations- und Fuhrparkmanagementsystemen haben die Schweden ein mühelos bedienbares Komplettsystem geschaffen, das sich per Touchscreen, Sprachbefehl und Lenkradtasten steuern lässt. „Fahrer können ihren Arbeitsplatz so ganz individuell gestalten“, sagt Volvo-Projektleiter Anders Edenholm, „zum Beispiel können sie überall ihren Lieblingssender hören, und sie können per Freisprechfunktion auf ihr eigenes Telefon und das der Firma zugreifen. Insgesamt macht dies das Fahren sowohl sicherer als auch komfortabler. Und es erzeugt eine heimelige Atmosphäre, wenn Fahrer lange Zeit auf Achse sind.“

Das neue System ermögliche eine einfachere und effizientere Auftragsabwicklung. Für die Zielführung akzeptiert das Navigationssystem des Fahrzeugs verschiedene Eingabemöglichkeiten. Alternativ zur Eingabe von Adressen oder Koordinaten reicht es aus, die auf dem Touchscreen angezeigte Karte zu berühren. Überdies können Fahrer auf alle Dynafleet OnBoard-Dienste einschließlich Driver Times, Fahrertraining und Messaging zugreifen. Für den Fahrer bedeutet dies, dass er stets auf dem Laufenden bleibt, nie die Kontrolle verliert und in Echtzeit entscheiden kann. Außerdem kann er seine fahrerische Leistung und den Kraftstoffverbrauch verfolgen und verbesserungswürdige Bereiche identifizieren.

Autor/in:
Redaktion Straßengüterverkehr
Werbung

Weiterführende Themen

Der Iron Knight von Volvo Trucks ist der schnellste Lkw der Welt – mit 276 km/h Höchstgeschwindigkeit.
Aktuelles
05.09.2016

Mit seinem „Iron Knight“ hat Volvo einen neuen Lkw-Geschwindigkeits-Weltrekord aufgestellt. Geht man damit künftig auch im Truck Race an den Start?

Aktuelles
02.02.2016

Gerhard Wolkerstorfer ist neuer Werkstattleiter im Volvo Group Truck Center Weißkirchen.

Einzelradaufhängung vorne: Doppelte Querlenker, die zulassen, dass sich die Räder unabhängig voneinander auf und ab bewegen können.
Aktuelles
06.10.2015

Bei Volvo Trucks ist ab sofort die Einzelradaufhängung in Kombination mit „Dynamic Steering“ erhältlich. „Geschmeidig“ soll das Lenken damit von der Hand gehen.

Aktuelles
06.07.2015

Nach nur zehn Monaten Bauzeit wird das neue Volvo Group Truck Center im Linzer Zentralraum in Weißkirchen an der Traun heute in Betrieb genommen.

Werbung