Direkt zum Inhalt
Das auf den Österreich-Italien-Verkehr spezialisierte Transportunternehmen Schäffer stellte knapp vor dem 50. Jahr des Bestehens seinen Betrieb ein.

Insolvenz

22.08.2019

Ein traditionsreiches steirisches Transportunternehmen stellte kürzlich seine Tätigkeit ein.

Die Schäffer Transport Gesellschaft m.b.H. aus St. Georgen ob Judenburg ist insolvent – 14 Arbeiter und fünf Angestellte sind betroffen. Laut Alpenländischem Kreditorenverband wurde über das Vermögen der Gesellschaft ein Konkursverfahren beim Landesgericht Leoben eröffnet. Als Insolvenzursache wird die allgemeine schwierige Situation im Transportgewerbe angeführt. Aktiva in Höhe von ca. 478.000 Euro stehen Verbindlichkeiten in Höhe von ca. 778.000 Euro gegenüber. „Obwohl der Gesellschafter im laufenden Geschäftsjahr einen landwirtschaftlichen Betrieb im Wert von ca. zwei Millionen Euro eingebracht hat, mit dessen Verkaufserlös wesentliche Verbindlichkeiten beglichen werden konnten, konnte eine nachhaltige Stabilisierung des Unternehmens nicht erreicht werden“, heißt es seitens des Alpenländischen Kreditorenverband. Der Geschäftsbetrieb wurde mit 9. August 2019 eingestellt.

Manfred Schäffer gründete das Unternehmen im Jahr 1970 mit einem Lkw – zu Spitzenzeiten verfügte der Italien-Spezialist über 25 Lkw-Züge.

Werbung
Werbung