Direkt zum Inhalt
Zum ersten Mal in seiner 41-jährigen Geschichte fand das südamerikanische Abenteuer der Dakar Rallye 2019 vom 6. bis 17. Januar in nur einem Land statt.

Kamaz gewinnt Dakar

05.02.2019

Kamaz war bei der härtesten Rallye der Welt wieder einmal nicht zu schlagen. Iveco brachte alle vier Trucks unter die Top Ten.

Nach zehn Etappen und insgesamt 5.598 Kilometern auf extrem herausforderndem Sandboden der peruanischen Wüste sicherten sich die beiden Kamaz-Piloten Eduard Nikolaev und Dmitry Sotnikov Platz 1 und 2 der Lkw-Wertung der 41. Auflage der Mega-Rallye. Auf Platz 3 landete Gerard de Rooy auf dem Iveco Powerstar und ließ damit seinen Teamkollegen Federico Villagra hinter sich. Auf Platz 5 fand sich mit Ales Loprais eine Tatra-Pilot ein. Nur 14 von 41 Trucks erreichten übrigens die Ziellinie.

Werbung

Weiterführende Themen

Premiere des neuen Daily im CNH Industrial Village in Turin.
Aktuelles
09.04.2019

Iveco hat seinen Daily kräftig überarbeitet und ihm u.a. Euro 6D/Temp-Motoren verpasst.

Ökologisch und wirtschaftlich gut unterwegs: Der Stralis NP, der verflüssigtes Erdgas als Treibstoff nutzt.
Aktuelles
08.04.2019

Der Hörschinger Transporteur Christoph Reder nimmt beim Einsatz von LNG als Treibstoff eine Vorreiter-Rolle ein.

Iveco Stralis NP (LNG) „low tractor“ mit 460 PS und einer Aufsattelhöhe von 962 mm.
Aktuelles
29.11.2018

Iveco legt bei LNG nach und bietet den Flüssig-Erdgasantrieb jetzt auch für Volumenzüge an.

Christian Neuhauser (links) als Betriebsleiter und Dietmar Ruml (rechts) als Niederlassungsleiter verantworten nun die Geschicke am Iveco-Standort Hörsching.
Aktuelles
29.05.2018

Neue Führungsspitze in der Iveco-Niederlassung Hörsching (OÖ).

Aktuelles
31.01.2018

Der Nutzfahrzeug-Ersatzteilgroßhändler winkler hat seinen Ersatz- und Verschleißteile-Katalog neu aufgelegt.

Werbung